Kabelinternet

Das Kabelinternet bietet eine attraktive Alternative zu den herkömmlichen Breitband-Internetverbindungen via Telefonkabel. Vor allem in Gegenden in denen bisher keine VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line)-Technik zur Verfügung steht, erreicht der User mit sogenannten Kabelmodems Downloadraten bis zu 36Mbit.

Das Kabelmodem wandelt die empfangenen Daten in ein für das Kabelnetz kompatibles Format um und überträgt sie dann über hierfür reservierte Frequenzbereiche. Ebenso kann mit dieser Technologie mittels Voice over Cable, dem Äquivalent zu Voice over IP, telefoniert werden. Der User benötigt also nur noch einen einzigen Anbieter, um zu surfen, zu telefonieren und Fernsehen zu schauen.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.07.2017]


Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben