Anki Cozmo

Spiel des Monats September 2017

Beschreibung

Cozmo in Aktion; Bild: Anki
Cozmo in Aktion; Bild: Anki

Mit "Anki Overdrive" wurde die Rennbahn für Kinder neu erfunden. Nun wird der Spielroboter neu definiert.

Wer die Bilder von "Cozmo" aus der Presse kennt, dürfte beim Auspacken sehr überrascht sein, wie klein der Spielzeugroboter eigentlich ist. In der Länge misst er gerade mal zehn Zentimeter und passt genau auf die Hand. Mit seinen Rädern, der Laufrolle und den Griffen erinnert er an eine Mischung aus Schaufelbagger und Gabelstapler.

Dennoch steckt in dem kleinen Kerl mit dem leuchtenden Mini-Bildschirm jede Menge künstliche Intelligenz. Sobald er eingeschaltet wird, ist eine nüchterne Betrachtung des elektronischen Spielzeugs gar nicht mehr möglich: Mit seinen großen Augen schaut er uns an und plappert fröhlich und fiepend drauflos. Cozmo ist wirklich herzallerliebst.

Cozmo erwacht zum Leben

Cozmo in Aktion; Bild: Anki
Cozmo in Aktion; Bild: Anki

Kaum wird er an den Strom angeschlossen, steht auf seinem Display ein Code. Damit verbindet sich der Roboter über WLAN mit dem Tablet als Schaltzentrale. Er prägt sich das Gesicht seines Besitzers ein, spricht seinen Namen und erforscht munter die Gegend.

Er zeigt auch, wie er die mitgelieferten Würfel aufnehmen kann. Diese Powercubes leuchten in verschiedenen Farben, was gerade bei seiner Fütterung und bei den Games eine tragende Rolle spielt. Je mehr Zeit mit ihm verbracht wird, desto mehr Upgrades gibt es. Cozmo lernt ständig dazu und steigert seine Fähigkeiten.

Cleverer Spielkamerad

Cozmo in Aktion; Bild: Anki
Cozmo in Aktion; Bild: Anki

"Quicktap" ist ein Reaktionsspiel, bei dem ein oder zwei Spieler gegen Cozmo antreten. Sobald die blinkenden Powercubes alle die gleichen Farben zeigen, muss jeder schnell seinen Würfel berühren. Cozmo nutzt dazu seine Schaufelgriffe. Für richtige Treffer gibt es Punkte, bei einem Fehler erhält der Gegner den Punkt.

Je länger mit Cozmo gespielt wird, desto besser wird er und somit auch ein stärkerer Gegner. "Keepaway" funktioniert so: Cozmo wird ein Würfel vorgeschoben. Sobald seine Schaufelärmchen runterfahren, muss der Würfel rechtzeitig weggezogen werden, damit er ihn nicht trifft.

Im "Explorermode" schließlich können Kinder die Welt mit seinen Augen auf dem Tablet betrachten. Und programmiert wird auch.

Der Roboter zeigt Gefühle

Szene aus dem Spiel; Bild: Anki
Szene aus dem Spiel; Bild: Anki

Cozmo hat seinen eigenen Kopf. Mit Hilfe der Mimik auf seinem Display und an seinen Tönen merkt man, ob er gerade gut drauf ist oder nicht. Wer ganz sicher über seine Emotionen Bescheid wissen möchte, wirft einen Blick auf das Tablet, das mit Erklärungen aufwartet.

Wenn Cozmo bei den Minigames gewinnt, dann freut er sich. Verliert er jedoch, ärgert er sich. Durch diese menschlichen Anzeichen wächst er einem mehr und mehr ans Herz. Wird nichts mit ihm unternommen, beschäftigt er sich meistens selbst, indem er mit den Würfeln spielt. Er kann sie stapeln, rollen, Pyramiden bauen oder sogar mit ihnen ein Workout ausführen.

Falls Cozmo sich langweilt, schlägt er vor, ein Spiel zu spielen. Dabei ist auch nach mehreren Tagen und vielen Spielstunden längst noch nicht alles entdeckt.

Fazit: Ein faszinierendes Spielzeug mit künstlicher Intelligenz.

Titel: Anki Cozmo
Erscheinungsjahr: 2017
Genre: Sonstiges
spielbar auf: Apps iPad/iPhone, Apps Tablets/Smartphones (Android)
getestet auf: iPad
Preis in Euro: ca. 230,00
Verlag / Bildrechte: Anki
Freigabe (USK): keine Angabe
Internet-ABC-Altersempfehlung: 7
Spielspaß: 100
Bedienung:
Technische Qualität:
Gesamtbewertung:
3 Bewertungen
1 Kommentar

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 20.11.2017]


Diesen Artikel bewerten
absenden
E2H4 18.11.2017 11:25
Cozmo ist einfach nur cool
Surftipps-Icon-Anki Cozmo
Surftipps

Spieletipps

Hier geht es zur Suchmaske der Spieletipps.
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben