Computer, Tablets oder Smartphones weniger zu benutzen, hilft der Umwelt. Klingt komisch? Ist aber so! Das hängt damit zusammen, dass die Geräte viel Energie benötigen. 

Weniger Strom für die Umwelt
Mit dem Computer, Tablet oder Smartphone verbraucht man einiges an Strom. Der Strom wird oft in Kraftwerken hergestellt, die dabei CO₂ (Kohlenstoffdioxid) in die Luft abgeben. Ist zu viel CO₂ in der Luft, wird unser Klima immer wärmer. Darunter leidet dann die Umwelt.

Wusstest du, dass vier Stunden Videostreaming pro Tag im Jahr genauso viel CO₂-Verschmutzung machen wie 620 Fotos für soziale Netzwerke pro Tag in einem Jahr versenden und 124.919,53 gespeicherte Textmails in Postfächern?

6 Tipps: So sparst du Strom und hilfst der Umwelt

  1. Schau Filme und Serien über ein Fernsehgerät: Filme benötigen besonders viel Strom bei der Übertragung. Streamen verbraucht am meisten Energie. Schau also möglichst keine Filme auf dem Handy oder Tablet.
     
  2. Versende weniger Videos und Bilder: Bilder und Videos benötigen mehr Energie beim Versenden und Speichern.
     
  3. Lösche alte E-Mails: Je voller dein E-Mail-Fach, desto mehr Energie frisst es.
     
  4. Mach Computer-, Smartphone- oder Tablet-Pause: Wenn du die Geräte nicht nutzt, verbrauchen sie weniger Strom – oder sogar gar keinen, wenn du sie ganz ausschaltest.
     
  5. Nutze den Sprachassistenten weniger. Diese kleinen Computer-Programme ziehen ganz schön viel Strom.
     
  6. Ziehe die Ladekabel aus der Steckdose, wenn du sie nicht verwendest. Denn auch die Stecker in Steckdose verbrauchen Strom.


Wie sparst du Strom am liebsten?

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette