WhatsApp erst ab 16 Jahren

Erst ab 16 Jahren; Bild: Internet-ABC
Erst ab 16 Jahren; Bild: Internet-ABC

Benutzt du WhatsApp? Dann hast es vermutlich schon gesehen: Es gibt neue Nutzungsbedingungen. Das sind die Regeln für die Verwendung einer App oder eines anderen Programms. 

Neu ist, dass man WhatsApp erst ab 16 Jahren nutzen darf. Bisher ging das schon mit 13. Dass das Alter heraufgesetzt wurde, liegt an einer neuen Verordnung, die in ganz Europa gilt. Die heißt "Datenschutzgrundverordnung", abgekürzt DSGVO.

Diese DSGVO gibt ziemlich strenge Regeln vor. Sie betreffen vor allem die persönlichen Daten: dein Name, dein Alter, dein Wohnort, deine Hobbys und so weiter. Solche Daten dürfen von Nutzern unter 16 Jahren gar nicht mehr abgefragt und verarbeitet werden. Das heißt: WhatsApp darf von keinem unter 16 die Telefonnummer erfahren und keine Meldungen von ihm weitergeben.

Wer jünger als 16 ist und trotzdem WhatsApp nutzen möchte, der braucht jetzt die Zustimmung von den Eltern.

Frage an dich: Was hältst du von solchen Vorschriften? Glaubst du, dass alle unter 16 nun wirklich WhatsApp abschalten?

Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
45 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 15.08.2019]


Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael