Programmieren unter erschwerten Bedingungen

Tastatur und Seitenquelltext des Internet-ABC (keine "richtige" Programmier-Sprache); Bild: Internet-ABC
Tastatur und Seitenquelltext des Internet-ABC; Bild: Internet-ABC

Nji Collins Gbah ist 17 Jahre alt. Er ist gerade zum besten Nachwuchs-Programmierer weltweit gewählt worden. Den Titel vergibt das Unternehmen Google regelmäßig. Nji ist der erste Afrikaner, der die Auszeichnung erhält. Er stammt aus Kamerun.

Das Programmieren hat der Jugendliche sich selbst beigebracht - mithilfe von Büchern und Online-Kursen. Das war gar nicht so einfach, denn in der Stadt, in der Nji lebt, schaltet die Regierung gerne mal das Internet komplett ab. 

Dahinter steckt ein politischer Konflikt. In Kamerun wird zum größten Teil französisch gesprochen. Eine Minderheit spricht aber Englisch. Sie wird von der Regierung immer wieder unterdrückt und wehrt sich mit Demonstrationen. Über das Internet erfahren Menschen in anderen Ländern davon – was der Regierung gar nicht gefällt.

Nji ist inzwischen in die Hauptstadt Yaoundé gezogen. Dort gibt es immer schnelles Internet. Und so kann Google ihm auch mitteilen, wann er für einen Besuch nach Kalifornien in die Firmenzentrale kommen darf.

Wie findest du es, wenn Regierungen das Internet einfach abschalten?

jasmine 17.08.2017 10:56
kanst du mir zeigen wie das geht
jolin 22.08.2017 20:39
mir bitte auch
Gabriel 27.06.2017 20:23
Ich finde es nicht gut das die Regierung das tut. Ich finde das unterdrückt die Meinungsfreiheit
marlon 26.06.2017 12:31
ich kann progrmieren c++
Jasmin 24.06.2017 13:06
Das i´finde ich sehr gut.
absenden
absenden
11 Bewertungen
5 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 01.09.2017]


Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael