Gerade in Zeiten des Distanzlernens braucht es immer wieder fesselnde und aktivierende Formate, um Lerninhalte zu festigen oder spielerisch zu vertiefen. Mit LearningApps lassen sich schnell passende Apps für den eigenen Unterricht erstellen. Diese können Lernende am beliebigen Endgerät selbst lösen.


So funktioniert LearningApps

Auf LearningApps gibt es ein großes Angebot an bereits erprobten Lerninhalten. Diese können nach Fächern, Stufen oder per Schlagwortsuche durchstöbert werden.

Wenn ein Inhalt passt, kann er direkt per Link oder QR-Code geteilt oder auch eingebettet werden. Das Besondere an LearningApps: Wenn die Inhalte einer App nicht ganz für die eigene Lerngruppe passen, weil vielleicht Begrifflichkeiten verändert oder der Schwierigkeitsgrad verringert werden muss, können sie einfach überarbeitet werden.

Auch eigene Ideen können ohne Vorlage in einer eigenen App umgesetzt werden. Dabei stehen verschiedene Mittel zur Verfügung, beispielsweise Memory, Karten- oder Kreuzworträtsel. Anschließend werden die Inhalte festgelegt und die Art der Rückmeldung für die Lernenden individualisiert. Wenn die Klasse angemeldet ist, erhält die Lehrkraft sogar Rückmeldung über den Bearbeitungsstand aller Lernenden.

So könnte eine Aufgabe aus der Grundschule zum Thema Tauschaufgaben aussehen:

Nachfolgend finden Sie eine kleine Beschreibung der ersten Schritte:

LearningApps: Überblick in 5 Schritten (Großansicht: Bild antippen!)

  • Screenshot aus LearningApps; Bild: Internet-ABC
  • Screenshot aus LearningApps; Bild: Internet-ABC
  • Screenshot aus LearningApps; Bild: Internet-ABC
  • Screenshot aus LearningApps; Bild: Internet-ABC
  • Screenshot aus LearningApps; Bild: Internet-ABC

Einsatzszenarien

Vor allem in Distanzphasen kann eine über LearningApps erstellte App zum Festigen von vermittelten Lerninhalten oder für die Wiederholung eingesetzt werden. Soll beispielsweise ein neues Wortfeld im Englischunterricht eingeübt werden? Über das Format „Paare zuordnen“ kann schnell ein Lernerfolg erzielt werden.

Ist das Thema gerade eher das kreative oder freie Schreiben? Dann bietet sich das Format "Freie Textanwort" für Reizwörter und Assoziationsbilder an. Soll ein Vorgang zum Beispiel im Sachunterricht segmentiert und richtig geordnet werden, hilft das Format "Einfache Reihenfolge".

Einmal erstellt, kann die App per Link geteilt werden. Wenn ein Lernmanagement-System an der Schule vorhanden ist, kann die App auch sehr einfach eingebettet werden, sie wird dann direkt dort angezeigt und die Seite muss nicht verlassen werden.

Im Rahmen einer Stationenarbeit im Klassenraum, kann über LearningApps auch direkt ein QR-Code heruntergeladen oder ausgedruckt werden. Einfach abscannen und los geht’s!
Wer Anregungen sucht, kann im unten stehenden Link stöbern und filtern:


Pädagogischer Mehrwert

Kinder lernen mit der individuell gestalteten App am passenden Lerngegenstand. LearningApps ist eine einfache und ökonomische Ergänzung zu analogen Lehrwerken oder ein Ersatz für andere digitale Lernangebote.

Auch die  intuitive und einsteigerfreundliche Bedienung beim Erstellen und Teilen der Apps ist ein Pluspunkt in der Unterrichtsvorbereitung.

Der eigentliche Mehrwert wird aber vor allem deutlich, wenn das Kind die App öffnet und ein digitales und spielerisches Lernangebot findet und bearbeitet. Die Handhabung für Lernende ist sehr einfach, die Rückmeldungen sind auf die Lerngruppe anpassbar.

In der Nachbereitung kann die Lehrkraft dann einsehen, welche Kinder bei welchen Anforderungen noch zusätzliche Unterstützung brauchen.

 


Was wird benötigt, um LearningApps einzusetzen?

Idealerweise wird ein Laptop oder PC in der Vorbereitung durch die Lehrkraft eingesetzt, um vorhandene Übungen auszuwählen, anzupassen oder eigene zu erstellen. Am Tablet wäre dies zwar auch möglich, allerdings ist die Darstellung dort teilweise etwas eingeschränkt.

Wenn die App fertiggestellt ist, kann sie per Link, Einbettung oder QR-Code an die Lerngruppe weitergeleitet werden. Für das Aufrufen der App benötigen die Schülerinnen und Schüler ein digitales Endgerät mit Internetzugang.

Das gilt auch für die Lehrkraft beim Sichten und Auswerten der Ergebnisse.


Wie nutze ich LearningApps?

  • Schritt 1: Kostenlose Registrierung auf www.learningapps.org
  • Schritt 2: App auswählen, anpassen oder selbst erstellen
  • Schritt 3: App mit Lerngruppe teilen
  • Schritt 4: Lerngruppe arbeitet an App
  • Schritt 5: Ergebnisse sichten und auswerten

Faktencheck

  • Titel: LearningApps.org
  • Art: Interaktive Lerninhalte
  • Herausgeber: LearningApps.org
  • Kosten: Kostenlos
  • Gerät: Vorbereitung: PC/ Laptop/ Tablet, Spielen: mobiles Endgerät mit Internetzugang
  • Bedienkompetenz: Einsteigerfreundlich
  • Technische Hürden: internetfähiges Endgerät
  • Bediensprache: Deutsch
  • Kommentar: Einfach, schnell und individualisierbar
4Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.02.2021]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden