Mit Biparcours kann ein Quiz zu Unterrichtsinhalten schnell erstellt werden. Genausogut lassen sich damit digitale Schnitzeljagden anfertigen und spielen. Die Inhalte sind enorm motivierend und bieten zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten für die Klasse (Audio oder Fotos aufnehmen, Texte eingeben, Multiple-Choice und mehr).


So funktioniert Biparcours

Biparcours ist ein Angebot von "Bildungspartner NRW". Schulen und außerschulische Lernorte nutzen das Werkzeug nach einer kurzen Anmeldung für eigene Ideen. Als Lehrkraft meldet man sich über den Browser an bzw. registriert sich zunächst bei Biparcours:

Dort wählt man aus zahlreichen, von anderen Nutzerinnen und Nutzern erstellten Parcours einen passenden aus – oder man wird selbst aktiv und erstellt etwas, das wunderbar zur aktuellen Lernreihe in der Klasse passt. Die Schülerinnen und Schüler können diesen Parcours dann durch Abscannen des Start-Codes (ein kleiner QR-Code) mit der Biparcours-App auf ihrem schulischen oder privaten mobilen Endgerät (Smartphone, Tablet) starten.

Dann übernimmt Biparcours und führt die Kinder Schritt für Schritt durch den vorbereiteten Lernpfad. Die Kinder beantworten Quizfragen, finden GPS-Koordinaten, fotografieren Lerninhalte, schätzen, laden ihre Stimme hoch oder oder oder…

Nach Abschluss des Parcours erhält die Lehrkraft eine ausführliche Auswertung der Lernergebnisse aller Teilnehmenden über die Internetseite.

Für Lehrkräfte und außerschulische Bildungseinrichtungen in NRW ist das Tool unter dem Namen Biparcours kostenlos zu nutzen. Für alle anderen heißt es Actionbound und ist kostenpflichtig:

Nachfolgend finden Sie eine kleine Beschreibung der ersten Schritte:

Biparcours: Überblick in 6 Schritten (Großansicht: Bild antippen!)


Einsatzszenario

Biparcours ist ein vielseitig einsetzbares Werkzeug. Am naheliegendsten ist das Erstellen eines Quiz zu den Lerninhalten des eigenen Unterrichts. Wenn im Sachunterricht beispielsweise das Eichhörnchen erforscht wurde, kann die Reihe damit abschließen, dass sich die Kinder dem "Eichhörnchen-Quiz" stellen. Dort wird gefragt, wie der Bau des Eichhörnchens heißt oder was die putzigen Tiere am liebsten essen. 

Die Fragen können in den Formaten Texteingabe, Multiple Choice, Schätzen oder Sortieren erstellt werden. Für kreativere Aufgabenstellungen können Lösung auch per Foto, Video oder Audio eingegeben werden – wenn beispielsweise Zeichenaufgaben im Schulgebäude gefunden werden sollen. Oder wenn etwas auf Englisch ausgesprochen werden soll.

Für den Besuch von außerschulischen Lernorten eignet sich die App ganz besonders. So kann etwas ein Museumsbesuch durch zahlreiche Entdeckeraufträge angeleitet werden. Kinder könnten ein Werkzeug aus der Steinzeit fotografieren, ein Video vom Schmieden einer Waffe im Freilichtmuseum oder Tiergeräusche vom Zoobesuch aufnehmen.

Auch auf Klassenfahrten lassen sich damit spannende und motivierende Entdeckungstouren erleben. Vor dem Ausflug lohnt es sich, einen Blick in die öffentlichen Parcours zu werfen, es gibt davon eine ganze Menge

Nicht zuletzt ist Biparcours aber auch für das Distanzlernen einsetzbar. Lernpfade können damit vorstrukturiert werden und Kinder durch die zahlreichen Beteiligungsmöglichkeiten aktiviert werden.

Ab der weiterführenden Schule ist außerdem das Erstellen eines Biparcours selbst ein für die Lerngruppe enorm motivierender und den Lernerfolg festigender Prozess. Dieser bietet viele Anknüpfungspunkte zum kollaborativen Arbeiten als Team oder zum Erstellen von Parcours für andere Kurse.


Pädagogischer Mehrwert

Schülerinnen und Schüler lieben Biparcours! Und das liegt vor allem am enorm motivierenden Format beim Spielen. Die Fragen können 1:1 den Fragen aus dem angekündigten Sachunterrichtstest entsprechen – sobald nach erfolgreichem Beantworten ein bestärkendes Signal ertönt und 10 Punkte auf das eigene Konto wandern, sind Spaß und Motivation da.

Es lassen sich zahlreiche Differenzierungen (Tipps, Anzahl falscher Antwortversuche…) einstellen, um allen Kindern eine bestärkende Lernerfahrung zu ermöglichen. Außerdem können die Parcours auch für das Lernen zu Hause oder als Nachbereitung des eigenen Unterrichts eingesetzt werden.

Besonders die ausführliche Übersicht über die Ergebnisse der Klasse bieten der Lehrkraft in der Nachbereitung viele Anhaltspunkte für individuelle Förderangebote.


Was wird benötigt, um Biparcours einzusetzen?

In der Vorbereitung benötigt die Lehrkraft einen Browser, um den Parcours zu erstellen oder einen bestehenden auszuwählen. Empfehlenswert ist dabei ein Laptop oder PC. Wenn der Parcours bereit ist, wird eine "Start-Anleitung" ausgedruckt: Sie ist durch Biparcours direkt druckfertig vorbereitet.

Die Schülerinnen und Schüler benötigen dann ein mobiles Endgerät mit Internet. Darauf öffnen sie die installierte Biparcours-App und scannen den Startcode ab. Und schon geht's los.

Kleiner Tipp: Falls es kein WLAN in der Schule gibt, können die Parcours auch zu Hause auf die Geräte "vorgeladen" werden und benötigen dann anschließend keine Internetverbindung mehr. Einzige Ausnahme sind hier eingebettete Inhalte, die auf das Internet zugreifen (z. B. ein Youtube-Video).


Wie nutze ich Biparcours?

  • Schritt 1: Kostenlose Registrierung auf www.biparcours.de

  • Schritt 2: Parcours zum Thema auswählen oder anlegen

  • Schritt 3: Inhalte für die eigene Lerngruppe anpassen

  • Schritt 4: Start-Anleitung drucken

  • Schritt 5: Biparcours über die APP spielen


Wie nutze ich Actionbound?

  • Schritt 1: Registrierung auf www.actionbound.com
  • Schritt 2: Starten eines Testzugang oder Abschluss eines Abonnements
  • Schritt 3: Parcours zum Thema auswählen oder anlegen
  • Schritt 4: Inhalte für die eigene Lerngruppe anpassen
  • Schritt 5: Startkarte drucken
  • Schritt 6: Actionbound über die App spielen

Faktencheck

  • Titel: Biparcours/ Actionbound
  • Art: Quiz- und Schnitzeljagd
  • Herausgeber: Bildungspartner NRW/ Actionbound
  • Kosten: Kostenlos/ kostenpflichtig
  • Gerät: Vorbereitung mit PC/ Laptop, Spielen: mobiles Endgerät
  • Bedienkompetenz: Einsteigerfreundlich
  • Technische Hürden: Mobiles Endgerät, Internet (ggf. ohne, siehe Tipp oben unter "Was wird benötigt?")
  • Bediensprache: Deutsch
  • Kommentar: Enorm motivierend und einfach zu handhaben!
8Bewertungen
2Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 21.01.2021]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Redaktion Internet-ABC08.01.202109:22
Guten Tag, wir haben den Artikel aktualisiert. Für alle Bundesländer neben NRW steht die kostenpflichtige Alternative "Actionbound" zur Verfügung. Viele Grüße.
Nutzungsberechtigung für NRW07.01.202115:32
in den Nutzungsbestimmungen für Biparcours steht, dass es ausschließlich von Schüler:innen und Lehrer:innen aus NRW genutzt werden darf.
Gibt es so etwas auch für BW?
Grüße
C. Durst
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben