Internet-ABC-Schule: Bremen

Internet-ABC-Schule: Bremen

Schulen, die die Internetkompetenz Ihrer Schülerinnen und Schüler stärken wollen können sich bei der Bremischen Landesmedienanstalt (brema) für eine Teilnahme am Projekt Internet-ABC-Schule bewerben.

Mit dem Internet-ABC erlernen die Schüler auf spielerische und kindgerechte Weise die Basiskompetenzen für den sicheren Einstieg ins Netz. Lehrern bietet das Internet-ABC fachgerecht aufbereitete Materialien und konkrete Hilfestellungen für den Einsatz im Unterricht. Mit gezielten Schulungsmaßnahmen und kompetenten Referenten werden die Schulen auf ihrem Weg zur Internet-ABC-Schule intensiv begleitet und gefördert.

Das Projekt "Internet-ABC-Schule" wird in Bremen im Rahmen einer Kooperation zwischen der Bremischen Landesmedienanstalt, dem Landesinstitut für Schule Bremen / Zentrum für Medien und dem Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven durchgeführt.


Informationen zur Bremer Internet-ABC-Schule

Was hat Ihre Schule davon?

Von einer Teilnahme am Projekt "Internet-ABC-Schule" profitieren die Schulen mehrfach:

  1. Positive Außenwirkung
    Mit dem Projektsiegel "Internet-ABC-Schule" zeigt die Schule, dass sie die Notwendigkeit der Medienkompetenz ihrer Schüler erkannt hat und diese gezielt fördern möchte.

  2. Zeitgemäßes Angebot
    Die jeweilige Landesmedienanstalt hilft der Schule mit den Materialien des Internet-ABC und Referenten dabei, dieses Vorhaben kompetent umzusetzen und damit einen interessanten und nützlichen Mehrwert zu schaffen. Das bedeutet zum Beispiel, dass ein ausgebildeter Medientrainer als Referent in die Schule kommt, um den Lehrkräften den Einsatz des Internet-ABC praxisnah und anschaulich zu erklären.

  3. Gesicherte Qualität
    Als erfahrener und zuverlässiger Partner steht die Landesmedienanstalt gemeinsam mit dem Internet-ABC für die fachkundige und risikobewusste Wissensvermittlung rund um das Internet.
Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt für das Projekt "Internet-ABC-Schule" in Bremen sind 

  • Grundschulen in der Freien Hansestadt Bremen,
  • Schulen, die das Grundverständnis des Internet-ABC-Schule-Projekts teilen:
    "Der bewusste und kompetente Umgang mit Medien ist neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine Schlüsselqualifikation. Unser Ziel ist es daher, allen Schülern die Möglichkeit zu geben, Basiskompetenzen zum sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu erlernen. Dies beinhaltet anwendungsorientiertes Wissen zum Thema Recherchieren mit dem Internet, Datenschutz und Werbung sowie sicheres Surfen, Chatten und Kommunizieren in sozialen Netzwerken."
  • Schulen mit der Bereitschaft zur Fortbildung eines oder mehrerer Vertreter(s) der Schule.
Informationen zum Ablauf und zur Siegelung

Angeboten werden vier Fortbildungstreffen und ein Abschlusstreffen mit der Projektvorstellung. Anschließend gibt es die Siegelentscheidung – und bei einem positiven Bescheid die Verleihung des Siegels, die einmal im Jahr stattfindet.

Folgende Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit eine Schule das Siegel "Internet-ABC-Schule" erhält:

  • Teilnahme an mindestens 2 Fortbildungstreffen (nicht personengebunden, kann schulintern delegiert werden) und dem Abschlusstreffen (Projektvorstellung).
  • Anfertigung einer Projektdokumentation: Welche Kompetenzen wurden im Rahmen des Internet-ABC und darüber hinaus vermittelt?
  • Surfschein (oder ein ähnlicher Nachweis grundlegender Kenntnisse) für alle abgehenden Schülerinnen und Schüler 4. Schuljahrgangs.
  • Teilnahme am Abschlusstreffen mit Projektvorstellung.

Im Rahmen des Projekts kann es auch Sondersiegelungen geben, zum Beispiel das "Goldene Siegel" für Schulen, die fünf Mal hintereinander die Auszeichnung "Internet-ABC-Schule" erhalten haben.


Bilder


Projektkoordination / Kontakt

Bremische Landesmedienanstalt
Katharina Nölle (Referentin für Medienkompetenz)
und Edina Medra (Referentin für Medienkompetenz)

Ansprechpartner, Kontaktdaten:
Katharina Nölle
Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma
Richtweg 14
28195 Bremen

Fon: 0421 33 494 -19
Fax:  0421-33 49 430
URL: www.bremische-landesmedienanstalt.de und www.mekocloud.de


Kontakt / Fragen
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema "Internet-ABC-Schule in Bremen"? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon

Logos: Landesinstitut für Schule Bremen und Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven

Kooperationspartner

  • Landesinstitut für Schule Bremen/ Zentrum für Medien, Ansprechpartner: André Sebastiani (pädagogischer Mitarbeiter)

  • Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven, Ansprechpartner: Holger Voigts (Fachberater Medienbildung/Digitalisierung)

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 29.11.2019]


Surftipps-Icon-Internet-ABC-Schule: Bremen
Surftipps

Lernmodule und Unterrichtsmaterialien

Grundlage für die Arbeit in den Schulen sind die 13 Lernmodule des Internet-ABC, die mit Videos, Rätseln und Übungen wichtige Themen von Mediennutzung aufgreifen. Zu jedem Lernmodul gibt es Unterrichtsmaterialien.

Surfschein

Der Surfschein baut auf den Themen der Lernmodule auf. Kinder können mit dem Surfschein ihr Wissen rund um das Internet, den Computer, dem Smartphone und seinen Apps spielerisch überprüfen und erweitern.