Einkaufen im Internet – Lernmodul Werbung, Gewinnspiele und Einkaufen

Du hast eine Werbung gesehen und willst dir im Internet schnell etwas kaufen? Das scheint recht einfach zu gehen, aber trotzdem solltest du einige Sachen beachten. Was genau, das verrät dir diese Aufgabe: Was stimmt, was stimmt nicht? Fülle deinen Einkaufswagen mit den richtigen Aussagen, indem du die Pakete hineinziehst! Die falschen schiebe in den Papierkorb!
Im Internet habe ich eine Riesenauswahl und muss mich nicht an die Öffnungszeiten der Geschäfte halten.
Richtig. Einkaufen im Internet (Online-Shopping) hat viele Vorteile.
Diese Aussage gehört nicht in den Papierkorb.
Das Gute am Einkaufen im Internet ist, dass ich meine Eltern nicht fragen muss. Ich kann einfach alles heimlich bestellen!
Gut gemacht. Das gehört in den Papierkorb. Denke dran: Das Wichtigste zwischen dir und deinen Eltern ist das Vertrauen. Sie werden dir dann auch helfen, wenn mal etwas schief gelaufen ist.
Nein, diese Aussage stimmt nicht. Überlege noch einmal!
Manche Angebote tun zunächst kostenlos. Aber es könnte sein, dass doch etwas zu bezahlen ist.
Klasse. Manchmal gibt es Lockangebote. Deshalb noch einmal: Prüfe jede Bestellung mit deinen Eltern. Tipp: Seid misstrauisch, wenn bei einem kostenlosen Angebot nach den Kontodaten der Bank gefragt wird.
Der Papierkorb ist hier nicht richtig.
Es gibt im Internet „Fake-Shops“: Shops, die es gar nicht gibt. Dahinter stecken Betrüger, die nur mein Geld wollen.
Jawohl, das gehört in den Einkaufswagen. Solche Abzocke gibt es leider. Überprüfe den gewählten Shop mit deinen Eltern.
Diese Aussage gehört nicht in den Papierkorb. Probiere es noch einmal!
Sicherheitshalber sollte ich bei deutschen Shops/Anbietern bestellen.
Das gehört tatsächlich hier hin. Wenn du Dinge umtauschen möchtest oder Ersatz für etwas brauchst, geht das im eigenen Land meist einfacher.
Der Papierkorb war hier leider nicht die richtige Wahl.
Bei Online-Bestellungen können Versandgebühren anfallen.
Klasse. Es gibt oft einen Mindestbestellwert. Wer unter diesem Wert (zum Beispiel 15 Euro) bleibt, muss den Versand bezahlen. Das sollte man einrechnen.
Nein, das gehört nicht in den Papierkorb. Überlege noch einmal.
Im Internet gekaufte Dinge kann man leider niemals umtauschen.
Ja, das gehört in den Papierkorb. Bis auf wenige Ausnahmen (zum Beispiel verderbliche Ware: Käse, Wurst) kannst du innerhalb von 14 Tagen gekaufte Sachen zurücksenden.
Nein, das gehört nicht in den Einkaufswagen. Denke noch einmal nach!
Wird geladen...