Ganz einfach: Auf unserer Seite gibt es keine Cookies mehr, für die das nötig ist!

Kennen Sie das? Sie gehen auf eine Internetseite und lesen dort als erstes, dass die Seite Cookies verwendet. Manchmal müssen Sie dann nur auf "Okay" drücken; manchmal aber müssen Sie sogar eine Auswahl treffen, mit welchen Cookies Sie einverstanden sind oder nicht. Was die einzelnen Cookies genau bedeuten, verstehen viele nicht – und klicken meist einfach auf "Alle Cookies akzeptieren", um nur schnell zu dem Inhalt zu kommen, der sie interessiert.

Gute und schlechte Cookies?

Cookies sind eigentlich nur kleine Textdateien mit Informationen. Besuchen Sie eine Internetseite, werden diese auf Ihrem Computer abgelegt (gespeichert).

In manchen Fällen sind Cookies für die Besucherinnen und Besucher recht praktisch, zum Beispiel beim Online-Banking: Sie loggen sich einmal ein – und die ganze Zeit, da Sie eingeloggt sind, können Sie verschiedene Funktionen und Seiten der Bank nutzen. Sie müssen sich nicht für jede einzelne Aktion neu anmelden. Loggen Sie sich aus, wird das Cookie gelöscht. (Hierbei spricht man übrigens von einem "Session-Cookie".)

Es gibt aber auch Cookies, die Sie fast schon ausspionieren. Sie untersuchen Ihr Surfverhalten, merken sich Ihre Vorlieben, halten fest, von welcher Seite Sie kommen und auf welche Sie anschließend gehen und mehr. Sie werden "getrackt", also verfolgt. Und so manches Thema, für das Sie sich auf einer Internetseite interessiert haben, taucht als Werbung auf einer anderen Seite wieder auf.

Kinder verunsichert, Erwachsene misstrauisch

Kinder sind oft verunsichert, wenn ein Cookie-Banner erscheint. Und da viele schon wissen, dass man im Internet nicht einfach auf "Okay" oder ähnliches drücken soll, verlassen sie einfach die Internetseite wieder. Auch viele Erwachsene werden misstrauisch, wenn sie merken, dass offensichtlich so manche Firma mehr über sie weiß, als sie möchten.

Daher hat sich das Medienkompetenzportal Internet-ABC dazu entschlossen, komplett auf Cookies zu verzichten, für die ein Banner oder Hinweis erforderlich ist.

Lediglich ein Cookie ist noch vorhanden, ein so genannter Session-Cookie (siehe oben). Das ist ein technisch notwendiger Cookie, der zum einen für einen internen Bereich genutzt wird, in den sich die Mitglieder des Vereins Internet-ABC einloggen können. Zum anderen für eine Zuordnung einer Nutzer-ID zu einer PHP-Session. Sobald Sie den Browser schließen, wird dieser Cookie direkt gelöscht.

Genaueres finden Sie dazu in unseren Datenschutzerklärungen:

3Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.08.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben