Reif fürs Smartphone? – Checkliste für Eltern

Checkliste mit Fragen; Bild: klicksafe.de
Checkliste mit Fragen; Bild: klicksafe.de

Wenn man Kinder fragt, was sie sich wünschen, steht sicherlich ein Smartphone ganz oben auf der Wunschliste. Nach neuesten Studien besitzen knapp zwei Drittel der 10- bis 11-Jährigen bereits ein solches Gerät und bei den 12-Jährigen steckt es fast in jeder Schultasche. Irgendwann stehen also alle Eltern vor der Frage: Ist mein Kind reif für ein Smartphone?

Bei der Beantwortung dieser Frage kann eine Checkliste helfen, die von EU-Initiative "klicksafe.de" erstellt wurde und zum Download bereitsteht. Mit ihr können Eltern klären, wie es um die Medienkompetenz ihres Kindes steht. Kann es beispielsweise GPS und WLAN aktivieren und deaktivieren? Weiß es, wo Kostenfallen lauern? Hat es bereits ein Verständnis dafür entwickelt, Apps kritisch zu beurteilen? Kann es überprüfen, welche Zugänge sie verlangen? Weiß das Kind, welche Inhalte man teilen darf und bei welchen das kritisch ist? Kann es verdeckte Werbung erkennen?

Je mehr von diesen Fragen mit "Ja" beantwortet werden, desto unproblematischer ist es, dem Kind ein Smartphone in die Hand zu drücken. Allerdings dürften die wenigsten Kinder im Alter von etwa zehn Jahren so medienkompetent sein, dass sie hier gut abschneiden. Einige Fragen setzen quasi voraus, dass das Kind schon Erfahrungen mit mobilen Geräten gemacht hat.

Die Liste dient daher nicht in erster Linie dazu, den Eltern ein sicheres Instrument in die Hand zu geben, mit denen sie eine schwierige Entscheidung einfach herbeiführen können. Sie eignet sich aber hervorragend, um mit dem eigenen Kind in eine Diskussion einzusteigen. Wie muss man sich als Smartphone-Nutzer benehmen, um weder sich noch anderen zu schaden?

Dabei überzeugt die Mischung der Fragen. Die Funktionalität des Smartphones kommt zur Sprache, ebenso Probleme durch unkontrollierte Nutzung. "Heiße" Themen können so in einer fast spielerischen Weise behandelt werden. Denn eines ist sicher: Das Smartphone liegt demnächst in der Kinderhand – wenn nicht in diesem Jahr, dann eben im nächsten.

Hier geht es zum Download der Checkliste:

0 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.07.2017]


Diesen Artikel bewerten
absenden
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben