Das Projekt „Internet-ABC Schule“ wird im Saarland im Rahmen einer Kooperation zwischen der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und dem Ministerium für Bildung und Kultur (MBK) veranstaltet.

Interessierte Schulen bewerben sich mittels des auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Bewerbungsformulars via E-Mail, Fax (0681-38988-20) oder auf dem Postweg (Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6, 66115 Saarbrücken).


Informationen zur Internet-ABC-Schule Saarland

Was hat Ihre Schule davon?

Von einer Teilnahme am Projekt "Internet-ABC-Schule" profitieren die Schulen mehrfach:

  1. Positive Außenwirkung
    Mit dem Projektsiegel "Internet-ABC-Schule" zeigt die Schule, dass sie die Notwendigkeit der Medienkompetenz ihrer Schüler erkannt hat und diese gezielt fördern möchte.

  2. Zeitgemäßes Angebot
    Die jeweilige Landesmedienanstalt hilft der Schule mit den Materialien des Internet-ABC und Referenten dabei, dieses Vorhaben kompetent umzusetzen und damit einen interessanten und nützlichen Mehrwert zu schaffen. Das bedeutet zum Beispiel, dass ein ausgebildeter Medientrainer als Referent in die Schule kommt, um den Lehrkräften den Einsatz des Internet-ABC praxisnah und anschaulich zu erklären.

  3. Gesicherte Qualität
    Als erfahrener und zuverlässiger Partner steht die Landesmedienanstalt gemeinsam mit dem Internet-ABC für die fachkundige und risikobewusste Wissensvermittlung rund um das Internet.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt für das Projekt "Internet-ABC-Schule" im Saarland sind 

  • Grundschulen im Saarland,

  • Schulen, die das Grundverständnis des Internet-ABC-Schule-Projekts teilen:
    "Der bewusste und kompetente Umgang mit Medien ist neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine Schlüsselqualifikation. Unser Ziel ist es daher, allen Schülern die Möglichkeit zu geben, Basiskompetenzen zum sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu erlernen. Dies beinhaltet anwendungsorientiertes Wissen zum Thema Recherchieren mit dem Internet, Datenschutz und Werbung sowie sicheres Surfen, Chatten und Kommunizieren in sozialen Netzwerken."

  • Schulen mit der Bereitschaft zur Fortbildung eines oder mehrerer Vertreter(s) der Schule.

Informationen zum Ablauf und zur Siegelung

Nach Bewerbungseingang erhalten die Schulen eine Eingangsbestätigung. Im Nachgang meldet sich eine Referentin der LMS zur Besprechung der Termine und wichtiger Details an der Schule.

Das Siegelprojekt besteht aus der Durchführung des Schülerprojekts "Schulkinder online" in allen dritten Klassen, der Projektvorstellung an den Elternabenden der dritten Klassen, sowie alle vier Jahre gegenüber der Lehrerschaft im Rahmen einer Dienstbesprechung. Eine weitere Voraussetzung ist die Teilnahme einer Lehrperson an einer Fortbildung mit medienpädagogischem Schwerpunkt.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhält die Schule im Rahmen einer feierlichen Verleihung zum Schuljahresende das Siegel in Form eines Türschildes, eine Schulurkunde, sowie Schülerurkunden für alle Schüler*innen, die am Projekt teilgenommen haben. Schulen, welche die Voraussetzungen vier Jahre in Folge erfüllt haben, erhalten im vierten Jahr zudem das "goldene Internet-ABC-Siegel" für Nachhaltigkeit in der digitalen Bildung.


Projektkoordination / Kontakt

Landesmedienanstalt Saarland (LMS)
Karin Bickelmann (Projektkoordination)
Sebastian Connette (Abteilung Medienkompetenz)
Nell-Breuning-Allee 6
66115 Saarbrücken

E-Mail: grundschule@lmsaar.de
Tel.: 0681 38988-61


Kontakt / Fragen

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema "Internet-ABC-Schule" im Saarland? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken

Projektpartner

  • Ministerium für Bildung und Kultur
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 16.04.2020]