Absturz

Es kommt manchmal vor, dass überhaupt nichts mehr funktioniert, der Computer reagiert auf keine Taste mehr, es geht weder vor noch zurück. Eine solche Fehlfunktion des Computers nennt man Absturz. Das ist zwar ärgerlich, aber nicht sehr folgenschwer - wenn alles Wichtige gespeichert ist! Denn bei einem Rechner-Absturz hilft nur noch das 'brutale' Beenden der letzten Anwendung.

Hierfür muss man beim PC (Version Windows 7) gleichzeitig die Tasten Strg und Alt (mit der linken Hand) und Entf (mit der rechten Hand) drücken. Nun kann der Task-Manager gestartet werden. In dem Manager wählt man das Programm, das man als letztes genutzt hat, klickt es an und wählt "Task beenden". (Bei älteren Windows-Versionen erscheint nach dem Drücken der Tasten Strg, Alt und Entf die Frage, ob der Task beendet werden soll. Klickt man "ja", dann wird die letzte Anwendung geschlossen und der Computer müsste wieder normal reagieren.) Hilft auch dieser sogenannte "Affengriff" nicht, muss der Computer abgeschaltet werden. Nach einigen Minuten hat er sich normalerweise erholt und kann erneut hochgefahren werden.

An einem Mac-Rechner drückt man im Falle eines Absturzes gleichzeitig die Alt-Taste, die Apfel-Taste und die Escape-Taste. Das aufgerufene Programm wird beendet. Hilft das nicht, drückt man gleichzeitig die Apfel-Taste, die Control-Taste und die Einschalttaste. Damit leitet man einen Neustart ein.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.07.2017]


Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben