Codec ist eine Wortschöpfung aus den englischen Begriffen "code" und "decode". Video- und Audiodaten werden in bestimmten Komprimierungsverfahren in ihrem Datenvolumen verkleinert bzw. kodiert, um eine schnellere Übertragung im Internet zu ermöglichen. Jedes Verfahren nutzt hierzu eigene Codecs, die wiederum auf dem PC vorhanden sein müssen, um die Daten dekodieren und korrekt abspielen zu können. Das bekannteste Format ist dabei "mp3". 

In der Regel bietet die Abspielsoftware automatisch an, den passenden Codec herunterzuladen, sollte er nicht bereits vorhanden sein. Funktioniert dies nicht, empfiehlt es sich, einen aktuellen Codec-Pack zu installieren.

0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.09.2018]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben