Cyberchondrie

Bereits lange vor dem Zeitalter virtueller Welten war das Krankheitsbild des Hypochonders bekannt. Berief sich dieser aber eher auf ausgedachte Symptome, hat der moderne Hypochonder ein Füllhorn an Krankheitsbildern, aus denen er schöpfen kann.

Als Recherchetool und Bibliothek ist das Internet geradezu perfekt und bietet neben mehr oder weniger hilfreichen Informationen zusätzlich die Möglichkeit der Diskussion. Die Gefahr falscher Selbstdiagnosen, vermeintlich guter Informationen durch Hobby-Ärzte oder das Hochschaukeln der eigenen Ängste stellen eine ernstzunehmende Gefahr dar. So sollte in jedem Fall immer auch der Hausarzt aufgesucht werden, denn Symptome müssen nicht zwangsläufig nur zu einer einzigen Diagnose führen, da beispielsweise verschiedene Krankheiten durchaus gleiche oder ähnliche Symptome aufweisen können.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.07.2017]


Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben