Domaingrabbing

Eine Situation, die wahrscheinlich jedem Internetuser bekannt sein dürfte: Man gibt schnell eine bekannte URL ein, vertippt sich und landet prompt auf einer mehr oder weniger dubiosen Seite. Geschieht dies, wurde die bekannte Domain in leicht abweichenden Schreibweisen in großer Anzahl registriert, beispielsweise spiegel.de als: speigel.de, spirgel.de etc. 

Ziel dieser Seiten (bzw. der dahinter stehenden Personen) ist es, Nutzer anzulocken und im schlimmsten Fall eine schädliche Software auf dem Zielrechner auszuführen. Eine andere Idee, die hinter dem massenhaften Kauf von Domains steht, ist, diese gewinnbringend an die entsprechenden Firmen zu verkaufen.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.07.2017]


Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben