Mit dem menschlichen Fingerabruck vergleichbar besitzt jede Netzwerkkarte eine individuelle MAC-Adresse (Media-Access-Controll-Address), die diese weltweit eindeutig identifiziert. Sie setzt sich aus einer 12-stelligen Zahlen- und Buchstabenkombination zusammen. In Firmen- und Privatnetzwerken empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen, die MAC-Verschlüsselung im Router zu aktivieren. In Windows-Systemen kann man die MAC-Adresse ganz einfach herausfinden, indem man über "Start" auf "Ausführen" klickt und dort "ipconfig /all" eingibt. Nach dem Betätigen der "Enter-Taste" ist die MAC-Adresse dann bei den Angaben unter "Physikalische Adressen" zu finden.

2Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 03.05.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben