OER

OER ist die Abkürzung für "open educational resources", auf deutsch also offene Bildungsressourcen oder Bildungsbestände. Das heißt, dass zum Beispiel Lernmaterialien von einer breiten Masse genutzt und zum großen Teil auch kopiert, verändert und wiederveröffentlicht werden können. Ein gutes Beispiel ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia, die von jedem genutzt und mitgestaltet werden kann. 

OER-Materialien stehen unter einem gewissen Schutz, der durch Lizenzen geregelt wird. Hierbei gibt der Urheber oder die Urheberin einen Teil des Urheberrechts frei.

1 Bewertung
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 20.11.2018]


Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben