Passphrase

Der komplette PC, einzelne Daten oder persönliche Anmeldungen im Internet werden mit einem Passwort geschützt. Für die Wahl des Passworts empfiehlt es sich, auf einfache Begriffe oder Namen zu verzichten. Sicherer sind so genannte Passphrasen. Das heißt, man denkt sich einen Satz, ein Sprichwort oder ein Zitat aus und nutzt etwa die ersten Buchstaben als Passwort. Beispiel: "Die Axt im Haus ersetzt den Zimmermann." Daraus ergibt sich das Passwort daihedz. Die Anzahl der Zeichen kann man außerdem um einige Satzzeichen erhöhen, etwa so: dai.hedz? Und wer dann noch einige Buchstaben durch Zahlen ersetzt, etwa das l durch die Eins, das O durch eine Null oder das E durch eine drei, hat schon ein ziemlich sicheres Passwort - wenn er es sich merken kann.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.07.2017]


Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben