Reagiert der Rechner nach seinem Einschalten nicht mehr oder sind auf einmal wichtige Daten verschwunden, wird es Zeit für eine Recovery (dt. Wiederherstellung). Im ersten Fall ist vielleicht schon damit geholfen, einfach ein zuvor vom laufenden System geschossenes Image wieder aufzuspielen und der PC startet wieder. Sogar verschwundene oder defekte Dateien sind mit Hilfe von Tools manchmal noch wiederzubeleben. Um Datenverlust vorzubeugen, sollten in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien auf Wechseldatenträgern oder CD-ROMs angefertigt werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, große Festplatten zu partitionieren und Daten nicht auf der Systempartition zu speichern.

0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 16.07.2019]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben