Wie kann man das Internet kinderfreundlicher machen?

Stellt euch vor, ihr könntet das Internet nach euren Wünschen gestalten und kinderfreundlicher machen. Jetzt habt ihr die Chance, die beste Idee auszuwählen!

Eure Meinung zählt – macht mit und wählt eure beste Idee aus!

Schaut euch das Video an, um zu erfahren, welche Ideen andere Kinder hatten, um das Internet kinderfreundlicher zu machen!

Euer Internet-ABC ( ͡~ ͜ʖ ͡°)

Wie kann man das Internet kinderfreundlicher machen? Wähle die beste Idee aus!


Welche Idee findest du am besten, um das Internet kinderfreundlicher zu machen?

Stelle dir vor dem Absenden folgende Fragen:
  • Ist mein Text freundlich und respektvoll?
  • Ist mein Beitrag für alle verständlich?
  • Möchte ich, dass andere das über mich wissen?
absenden
Ginny 26.03.2024 23:31
Mehr sichere Webseiten für Kinder mit altersgerechen inhalten wie das internet abc ich finde das internet abc super🤩😊
Timi 29.12.2023 13:02
Man sollte mehr Kinder-Webseiten machen. Natürlich könnte man sich darauf konzentrieren, alles zu sperren, aber wenn man wirklich will und dranbleibt, wird man leider irgendwann an diese Dinge drankommen, die Sperren austrixen oder man hat vielleicht Freunde und Geschwister, die keine Sperren haben. Solange die Erwachsenen nicht-kinderfreundliche Seiten haben, werden Kinder sie auch irgendwie sehen können. Man sollte lieber mehr kinderfreundliche Seiten machen, wo für jeden was dabei ist. Damit möglichst wenige Kinder überhaupt versuchen, an die Seiten nur für Erwachsene zu kommen. Aber ich finde trotzdem, dass solche Seiten wie YouTube und Instagram auch drauf achten sollten, dass man schädliche Dinge filtern kann. Später mit 16 oder so nutzen die meisten auch Seiten für Ältere und dann braucht es Filter, dass man ohne Gefahr diese Seiten benutzen kann. Dann sollte man aber auch schon so vernünftig sein, dass man nicht versucht die Sperren zu umgehen.
Schlaumeier234 01.02.2024 11:16
Das finde ich auch so. Viel zu viele junge Kinder gucken YouTube.

Antworten der Kinder zum Nachlesen

Frage

Wie kann man das Internet kinderfreundlicher machen?

Kind 1: So Kindersperrungen sind, dass vielleicht die Kinder eigentlich gar nicht drauf kommen. Also dass man das den Kindern gar nicht eigentlich zeigt, sondern dass man extra zum Beispiel Google App hat. Da dürfen Kinder überall hin.

Kind 2: Man kann mehr Webseiten für Kinder erstellen

Kind 3: So Codes reinmachen, wo die Erwachsenen sozusagen das eingeben können, also extra Seiten für Erwachsene, wo denn für die Erwachsenen ein Code ist für alle Erwachsenen, aber für die Kinder halt nicht, dass die Kinder halt nicht auf andere Seiten kommen können.

Kind 4: Nicht mehr so Bilder reinstellen, wo zum Beispiel welche Bilder halt nicht so kinderfreundlich sind.

Kind 5: Mehr Suchmaschinen für Kinder und weniger Werbung.

Kind 6: Nicht brutale Sachen oder so, die Kinder nicht so sehen sollten, sondern mehr Freundschaft, Liebe und kinderfreundliche Sachen.

Kind 7: Wenn es Werbung gibt, also natürlich weniger Werbung oder gar keine. Aber wenn Werbung, dann auch keine brutalen Sachen und vielleicht ein Zeitlimit für Kinder generell erstellen.

Kind 8: Dass man Erwachsenen-Sachen, sowas ist mehr so für Erwachsene ist, dass sich nicht so Kinder anschauen sollen. Könnte man halt so machen, dass da halt nur Erwachsenen können.

Kind 9: Indem man vielleicht gefährliche Seiten sperrt.

Kind 10: Man könnte die Sachen, die wirklich schlimm für Kinder sind, wegmachen, weil die sind dann auch nicht so schön, auch für Erwachsene und die braucht man auch gar nicht im Internet und man könnte auch mehr für Kinder zum Lernen bereitstellen und einfach mehr für Kinder vorbereiten im Internet.

Kind 11: Also nicht so viel Werbung und gruselige Bilder.

Kind 12: Ja. Gewalt Inhalte löschen.

Kind 13: Mehr Suchmaschinen für Kinder gibt und dass ist auch sowas also das bei Google, dass man da eben auch so eine kleine Kinder Suchmaschine einführt.

Kind 14 Nicht so viel Werbung und mehr Webseiten für Kinder.

Kind 15: Weniger Werbung.

Antworten der Kinder zum Nachlesen

Frage

Wie kann man das Internet kinderfreundlicher machen?

Kind 1: So Kindersperrungen sind, dass vielleicht die Kinder eigentlich gar nicht drauf kommen. Also dass man das den Kindern gar nicht eigentlich zeigt, sondern dass man extra zum Beispiel Google App hat. Da dürfen Kinder überall hin.

Kind 2: Man kann mehr Webseiten für Kinder erstellen

Kind 3: So Codes reinmachen, wo die Erwachsenen sozusagen das eingeben können, also extra Seiten für Erwachsene, wo denn für die Erwachsenen ein Code ist für alle Erwachsenen, aber für die Kinder halt nicht, dass die Kinder halt nicht auf andere Seiten kommen können.

Kind 4: Nicht mehr so Bilder reinstellen, wo zum Beispiel welche Bilder halt nicht so kinderfreundlich sind.

Kind 5: Mehr Suchmaschinen für Kinder und weniger Werbung.

Kind 6: Nicht brutale Sachen oder so, die Kinder nicht so sehen sollten, sondern mehr Freundschaft, Liebe und kinderfreundliche Sachen.

Kind 7: Wenn es Werbung gibt, also natürlich weniger Werbung oder gar keine. Aber wenn Werbung, dann auch keine brutalen Sachen und vielleicht ein Zeitlimit für Kinder generell erstellen.

Kind 8: Dass man Erwachsenen-Sachen, sowas ist mehr so für Erwachsene ist, dass sich nicht so Kinder anschauen sollen. Könnte man halt so machen, dass da halt nur Erwachsenen können.

Kind 9: Indem man vielleicht gefährliche Seiten sperrt.

Kind 10: Man könnte die Sachen, die wirklich schlimm für Kinder sind, wegmachen, weil die sind dann auch nicht so schön, auch für Erwachsene und die braucht man auch gar nicht im Internet und man könnte auch mehr für Kinder zum Lernen bereitstellen und einfach mehr für Kinder vorbereiten im Internet.

Kind 11: Also nicht so viel Werbung und gruselige Bilder.

Kind 12: Ja. Gewalt Inhalte löschen.

Kind 13: Mehr Suchmaschinen für Kinder gibt und dass ist auch sowas also das bei Google, dass man da eben auch so eine kleine Kinder Suchmaschine einführt.

Kind 14 Nicht so viel Werbung und mehr Webseiten für Kinder.

Kind 15: Weniger Werbung.