Während Erwachsene Medien für Kinder machen und diese als pädagogisch wertvoll oder spannend bewerten, haben Kinder selbst selten die aktive Möglichkeit zur Beurteilung der medialen Angebote. Aus diesem Grund bietet die Webseite www.spinxx.de bewusst ein Gegenangebot.

Hier veröffentlichen Kinder und Jugendliche ihre Sicht auf die Medienwelt. Auch Grundschulkinder verfassen Kritiken zu Filmen, Fernsehsendungen, Computerspielen und Büchern oder erstellen Reportagen, Interviews und Filme rund um das Mediengeschehen.

Mitarbeit in vielfältigen Varianten möglich    

Dabei bietet die Seite auch Angebote, die Kompetenz der Medienkritik bei ihren Schülerinnen im Rahmen von schulischen Angeboten zu stärken. Durch verschiedene Materialien erhalten Lehrkräfte auf der Plattform Anregung, wie sie Medienbildung und Medienkritik besonders am Ende der Grundschulzeit mit Kindern gezielt stärken können. Angeregt werden zum Beispiel die Gründung einer Redaktionsgruppe und die Möglichkeit, klassische Artikel einer Schülerzeitung in einer neuen Variante zu veröffentlichen.

Pädagogen erhalten in einem Leitfaden eine gute Übersicht mit Informationen zu Anmeldebogen, Filmgestaltung, Elterninformationen und Fotoeinverständniserklärungen, Redaktionsvertrag und allgemeine Regeln.    

Jeder Redaktion steht beispielsweise eine eigene Unterseite zur Verfügung, auf der sie sich und die Mitglieder in Wort und Bild vorstellen kann. Dabei arbeitet die spinxx-Redaktion mit einem Onlineredaktionssystem, das viele Möglichkeiten bietet und zugleich einfach zu handhaben ist. Über ein Passwort kann eine Klasse oder Redaktion die Beiträge für die Veröffentlichung verwalten und freigeben.    

Redaktionen können Beiträge veröffentlichen: im Rahmen von Schul-AGs oder unterrichtsbezogen als Veröffentlichung von Kritiken, die im Rahmen des Unterrichts entstehen.

Quiz: Filmgestaltung    

Unabhängig von einer Redaktionsgründung können ältere Grundschulkinder ihr Wissen zur Filmgestaltung mit dem Filmquiz überprüfen. Das Quiz zum Thema Film behandelt Fragen zur Filmgestaltung, Filmproduktion und Filmverwertung.

Die Inhalte können zu einer Diskussion im Plenum anregen, indem die Schüler sich über ihre Ergebnisse austauschen. Diese Art der Auseinandersetzung können Lehrkräften besonders gut als Einführung und Gesprächsanlass im Bereich der Filmbildung einsetzen.

0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 31.03.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben