Mit der Corona-Pandemie erleben wir eine Flut von Falschmeldungen und Verschwörungstheorien über das Virus COVID-19. Diese verbreiten sich mit rasanter Geschwindigkeit über das Internet, die Sozialen Netzwerke und die Messenger-Dienste. Viele Menschen – darunter mittlerweile auch bekannte Persönlichkeiten – teilen oftmals solche falschen Nachrichten, ohne diese ausreichend zu prüfen oder kritisch zu hinterfragen.

Bei den derzeitigen Protesten und Demonstrationen zeigt sich, dass Verschwörungserzählungen und damit verbundene Fake News durchaus nicht auf das Netz beschränkt sind. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine gesamtgesellschaftliche Erscheinung. Grund genug für klicksafe, diese Problematik in einem neuen Themenbereich umfassend aufzugreifen. Wie können Verschwörungstheorien erkannt werden? Wie kann Meinungsbildungskompetenz entwickelt werden, um Informationen und Quellen zu prüfen? Und welche Tipps gibt es für den Umgang mit Verschwörungen?

Hierzu hat klicksafe zwei Infoblätter erstellt, die ausgedruckt und als Arbeitsmaterial genutzt werden können. Zudem gibt es Informationen zu populären Verschwörungstheorien weiterführende Links und in vier Videos einen Expertentalk mit Pia Lamberty. Im Interview berichtet die Sozialpsychologin über die Hintergründe von Verschwörungstheorien, erklärt deren Verbreitungsweise und erläutert die aktuelle Situation in Zeiten von Corona. Welche Gefahren gibt es und wie kann man vorgehen, wenn man damit in Berührung kommt?

5Bewertungen
1Kommentar
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 30.06.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Max08.06.202018:55
Sehr gut erklärt.
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben