Über das Internet-ABC

Sicher ins Netz - Das Internet-ABC zeigt, wie's geht!

Das Internet-ABC bietet als Ratgeber im Netz Hilfestellung und Informationen über den sicheren Umgang mit dem Internet. Die Plattform richtet sich an Kinder von fünf bis zwölf Jahren sowie Eltern und Lehrkräfte. 

Das Angebot Internet-ABC ist sicher, werbefrei und nicht kommerziell (mehr Informationen zum Verein).

Die Kinderseiten 

Im Kinderbereich der Plattform lernen Kinder Schritt für Schritt die Grundlagen für das sichere Surfen im Netz. Herzstück des Internet-ABC bilden die interaktiven Lernmodule für Kinder der Klassen 3 bis 6. Die vertonten Module vermitteln spielerisch das Basiswissen darüber, wie das Netz funktioniert, was es für Möglichkeiten bietet und wie man sich sicher im Netz bewegt. Mit jedem Modul lässt sich spielerisch ein Schwerpunktthema, wie z. B. Suchmaschinen, Datenschutz, Chat oder Soziale Netzwerke erarbeiten. Abwechslungsreiche Übungen, Rätsel und Spiele vermitteln die komplexen Inhalte kindgerecht und vertiefen das Erlernte. Die Lernmodule eigenen sich sowohl für den Einsatz im Unterricht als auch als Übung zu Hause. Die Module sind so konzipiert, dass Kinder mit ihnen auch selbstständig Wissen erarbeiten können. 

Das erarbeitete Wissen aus den Lernmodulen können die Kinder anschließend beim Surfschein testen. Wer das Spiel oder das Quiz erfolgreich durchläuft ist fit fürs Netz und erhält den Internet-Führerschein zum Ausdrucken. Gleichzeitig zeigt der Surfschein auch, wo ggf. noch Wissenslücken bestehen. 

Daneben bieten die Kinderseiten des Internet-ABC noch viele weitere Möglichkeiten, das Internet zu erkunden und selbst aktiv zu werden. So können sich die Kinder an Foren beteiligen, eine eigene Umfrage erstellen oder im Baukasten kreativ werden. Im Internet-ABC Hausaufgabenhelfer finden die Kinder darüber hinaus spannende und hilfreiche Linktipps für Schule und Freizeit! 

Das Angebot für Lehrkräfte

Auf den Seiten für Lehrkräfte finden Sie hilfreiche Erläuterungen und Informationen, warum das Internet Thema in der Schule sein sollte, welche Voraussetzungen (Lehrpläne, Computer und Software, Ausbildung/Weiterbildung) gegeben sein sollten und wie medienpädagogische Projekte oder ein Elternabend in der Praxis gelingen können. Unsere Praxishilfen geben hierzu Anregungen und darüber hinaus auch ganz konkrete Hilfestellung bei alltäglichen Fragen zu Datenschutz und Urheberrecht, aber auch zur Prävention oder Aufarbeitung in Fällen von Cybermobbing. 

Das Internet-ABC bietet zudem umfangreiche, kostenfreie Unterrichtsmaterialien zum Einsatz in der Grundschule und 5.+6. Klasse an. Neben den interaktiven Lernmodulen auf der Plattform stehen damit weitere Materialien, wie eine CD-ROM und ein Handbuch mit Arbeitsblättern zur Verfügung, die auch eine offline-Erarbeitung der Inhalte gemeinsam mit der Klasse ermöglichen. Lehrkräfte erhalten zudem wichtige didaktische Hinweise für die konkrete Unterrichtsgestaltung. 

Im Bereich Aktuelles finden Sie immer neue Meldungen zu medien- und unterrichtsrelevanten Themen sowie interessante Termine und Informationen zu Veranstaltungen und Initiativen. Der Bereich Länderprojekte informiert darüber hinaus gezielt über Projekte in Ihrem Bundesland und weitere Unterstützungsangebote der Landesmedienanstalten, an denen Sie als Lehrkraft oder Schule kostenfrei teilnehmen können. 

Unser Newsletter hält Lehrkräfte und Schulen über neue Entwicklungen, Angebote und Materialien auf dem Laufenden und gibt Anregungen und Tipps für die nächste Unterrichtsvorbereitung.

Das Angebot für Eltern

Auch für Eltern hält die Plattform hilfreiche Informationen und Tipps bereit. Das Internet-ABC unterstützt sie bei Fragen rund um die Medienerziehung innerhalb der Familie und hilft bei ganz alltäglichen Unsicherheiten der Internetnutzung: "Wann und wie lange dürfen Kinder ins Internet?", "welche Angebote sind hierfür geeignet und worauf sollte ich als Eltern achten?". Diese und weitere Fragen beantworten unsere Internet-ABC Experten im Bereich Familie und Medien und Die Jüngsten im Netz

Der Mediennutzungsvertrag bietet hier umfassende Hilfe und Anleitung, auf welche Regeln zur Mediennutzung sich Eltern und Kinder verständigen sollten, um Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien vorzubereiten und die Mediennutzung altersgerecht zu gestalten. Das Tool hält eine Auswahl an erstellten Regeln bereit, die Eltern einfach übernehmen oder an ihre Familienumstände anpassen können. Darüber hinaus können auch eigene Regeln aufgestellt und in den Vertrag eingefügt werden. Der Mediennutzungsvertrag bietet Eltern hiermit einen spielerischen Anlass, die Mediennutzung gemeinsam mit dem Kind zu besprechen, sich über Erfahrungen auszutauschen und gemeinschaftlich klare Vereinbarungen zu treffen. 

Die Spieletipps- und Lernsoftware-Datenbanken verschaffen Eltern zudem einen Überblick über empfehlenswerte Apps, Software und Konsolenspiele und hilft bei der Kaufentscheidung. 

Eltern können sich zudem für den Internet-ABC-Newsletter anmelden. Der Newsletter liefert Infos zu aktuellen Themenschwerpunkten, macht auf neue technische Entwicklungen, Hintergründe und Angebote aufmerksam und gibt weitere hilfreiche Tipps und Anregungen zum sicheren Einstieg für Kinder ins Netz.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 20.01.2017]


Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben