Avatar

Um im Internet an Spielen teilnehmen oder in Chats und Foren diskutieren zu können, wählen die Benutzer oft grafische Stellvertreter: Avatare. Oft sind das nur kleine Bilder, in Spielen allerdings meist dreidimensionale, künstliche Personen, die sich im Verlauf der Spiele verändern und weiterentwickeln.

Der Autor Neal Stephenson hat diesen Begriff populär gemacht. In seinem Roman "Snow Crash" (1992) beschreibt er eine virtuelle Welt, in die man als Avatar einsteigen kann. Ursprünglich kommt der Begriff aus den indischen Religionen. Hier verkörpern Avatare Gottheiten auf Erden.

0 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 19.07.2018]


Diesen Artikel bewerten
absenden
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben