Der Chaos Computer Club ist ein in Deutschland eingetragener Verein, der 1981 in Berlin gegründet wurde. Kernpunkte des Interesses sind Datenschutz und Informationsfreiheit. Die Mitglieder bezeichnen sich selbst als Hacker. Durch zum Teil spektakuläre Einbrüche in zuvor als sicher geltende Datennetze, machte der Verein vor allem in den frühen 80er Jahren auf sich aufmerksam. 

Ziel der Angriffe ist nicht die persönliche Bereicherung. Stattdessen soll auf bestehende Sicherheitslücken aufmerksam gemacht werden. Die Mitglieder des CCC folgen damit der sogenannten Hackerethik. So wurden beispielsweise die 1984 im Btx Hack von der Sparkasse erbeuteten 135.000 DM am nächsten Tag zurückgezahlt. Der CCC gibt die unregelmäßig erscheinende Zeitschrift "Die Datenschleuder" heraus und veranstaltet ein jährliches Treffen, den Chaos Communication Congress.

0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.09.2018]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben