Signatur

Informationen am Ende einer E-Mail, die meist Name, Adresse oder auch Beruf des Absenders enthalten, bezeichnet man als Signatur. Diese Signatur wird einmal als Textdatei angelegt und dann mit der Aktivierung einer entsprechenden Option im E-Mail Programm (unter "Optionen" oder "Extras") automatisch jeder ausgehenden Mail angehängt. Dem Umfang und der Gestaltung eines solchen Adresseintrags sind zwar technisch kaum Grenzen gesetzt, die Netiquette jedoch sieht eine Begrenzung auf wenige Zeilen vor. Achtung: Diese Signatur ist nicht zu verwechseln mit der digitalen Unterschrift.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 11.01.2016]