Um beim Onlinebanking Aufträge - wie zum Beispiel Überweisungen - zu erteilen, muss eine Transaktionsnummer (TAN) eingegeben werden. Die Transaktionsnummern werden den Kunden bei Bedarf von der Bank zugestellt. Dabei gilt: Jede TAN kann nur einmal zur Absicherung eines einzigen Transaktionsvorgangs benutzt werden.

0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 15.07.2019]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden