Gibt man eine Internet-Adresse in die Befehlszeile des Browsers ein, dann baut der Server die Verbindung zu der eingetippten Adresse auf. Man kann dann alle Seiten lesen, die unter der Adresse abgespeichert wurden. Über Links bzw. Hyperlinks kann man von dort zu anderen Seiten weiterspringen. Genauere Angaben, woraus eine Internetadresse besteht, findet man unter den Stichworten Domain, Top-Level-Domain und URL.

0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 10.07.2019]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben