Typosquatting

Mit der Eingabe von URLs ist es wie bei Telefonnummern: Hier hat sich wohl jeder schon einmal vertippt. Und wie bei der falschen Nummer, so gibt es auch im Internet zwei Ergebnisse. Entweder man bekommt die Anzeige "Seite nicht gefunden" oder, und das ist mittlerweile die Regel, man landet auf Seiten mit mehr oder weniger zweifelhaften und so jedenfalls nicht gesuchten Inhalten. Geschieht dies, ist man einem Typosquatting aufgesessen.

Typosquatting ist eine Variante des Cybersquattings und bezeichnet die Registrierung bereits existierender Domains mit kleinen Schreibfehlern oder Buchstabendrehern. Diese "kreative" Art der Userirreführung ist aber nicht nur nervig, sondern auch strafrechtlich nicht unbedenklich, da unter Umständen Markenrechte verletzt werden und dies durchaus hohe Strafen nach sich ziehen kann.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 11.01.2016]