Web 2.0

Dienste im World Wide Web, die lediglich Strukturen, aber keine eigenen Inhalte zur Verfügung stellen, werden mit dem Begriff Web 2.0 bezeichnet. Die dafür notwendigen Techniken existierten schon länger. Neu ist, dass die Nutzer ihre Inhalte selbst publizieren, mit anderen teilen und vernetzen können. Dies können etwa Bookmarks beim Social Bookmarking sein oder Texte in Blogs

Durch ständige Interaktion mit anderen Nutzern entstehen so langfristig soziale Communitys im Internet. Die Struktur ist mittlerweile weit verbreitet: Twitter und Facebook sind zwei der meistgenutzten Internet-Angebote und beziehen den allergrößten Teil ihrer Inhalte von ihren Usern.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 11.01.2016]