Der rundenbasierte Strategie-Titel lehnt sich mit Story, Charakteren und Spielprinzip eng an den fünften Teil der Fantasy-Serie "Might&Magic" an. Dämonen beabsichtigen, die Menschen der Welt Ashan hinterlistig in einen Krieg gegen die Elfen zu treiben. Die erwachsenen Herrscher fallen auf die Verschwörung herein und beginnen einen Krieg. Fünf spielbare Nachwuchshelden, deren Rolle der Konsolist nacheinander übernimmt, versuchen das Kriegschaos zu entwirren und alle Herrscher auf einen gemeinsamen Kampf gegen die Dämonen einzuschwören. Eine wichtige Rolle spielt dabei die legendäre "Klinge des Bindens", denn sie stellt das eigentliche Ziel der Bösen dar. Der Besitz dieses Zauberschwertes verleiht der Legende nach unendliche Macht.

Der Genremix bringt Rollenspielelemente, wie im Level aufsteigende Charaktere und eine Welt, in der genug Charaktere herumirren, mit Kämpfen zusammen, die an "Gleiche zusammen"-Puzzles erinnern. Rätsel, bei denen es beispielsweise gilt, Wachen aus dem Weg zu gehen, die auf immer gleichen Routen wandern. Viele Zusatzaufgaben erlauben das Aufleveln des Charakters und Füllen des virtuellen Portemonnaies, um dann dem nächsten Gegner gut gerüstet gegenüberzutreten. Einmal jagt der Held dazu Verbrecher von Steckbriefen, ein anderes Mal besucht er Charaktere, welche Kampfrätsel stellen, in denen der Sieg in nur einer Runde zählt.

Das hauptsächliche Augenmerk richtet sich jedoch auf die Kämpfe auf dem Schlachtfeld. Hier versammeln sich die Einheiten, die der eigenen Fraktion angehören. Dazu gehören, je nach gespieltem Charakter, Elfen, Ritter oder auch untote Armeen. Innerhalb dieser gibt es eine weitere Unterteilung in die Grundeinheiten, von denen unendlich viele zur Verfügung stehen. Mächtigere Helden und Kreaturen kämpfen mit, vorausgesetzt dass das nötige Kleingeld reicht, um diese zu erwerben. Die Anordnung der Formationen bestimmt über das rundenbasierte Kampfgeschehen. Drei Schwertkämpfer in eine vertikale Reihe gebracht bilden eine Angriffsformation, die einige Runden später auf den Feind losstürmt. Eine horizontale Reihe entpuppt sich als Verteidigungslinie, an der sich Angreifer den Kopf einrennen. Elite- und Meister-Kreaturen brauchen hinter sich jeweils eine Anordnung von gewöhnlichen Kämpfern, um ihren Angriff zu aktivieren. All dies geschieht mit einer Beschränkung der Züge pro Runde und Feinheiten wie Fusions-Angriffen, deren Meisterung einiges an Übung bedarf. Dieser Fantasy-Krieg ist allerdings für Jungen unter 10 Jahren nichts.

TitelClash of Heroes
Erscheinungsjahr2010
Art des SpielsStrategie
SpielgerätNintendo DS
Preis in Euro37,00
Verlag / BildrechteUbi Soft
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung10
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben