Wenn eine Kugel in den Flipper rollt, dann schießt sie - zack-bamm-bumm - einmal quer nach links und nach rechts, saust nach oben, nach unten und prallt an den Bumpern ab. Dann gibt es Punkte. Mit einem Flipper hat dieses Spiel zwar kaum etwas zu tun, aber die Art und Weise wie der Flitzeball hier durch die Level jagt, erinnert zumindest daran.

Nach einer abenteuerlichen Geschichte, die mit einer erschreckend mageren Nüchternheit dargestellt wird, sind die Erwartungen an das eigentliche Spiel recht niedrig. Doch das täuscht: „FlingSmash“ fasziniert mit seiner ganz eigenen Spielmechanik. Der Held muss an verschiedenen Hürden und Barrikaden vorbei, während er von einem hungrigen Drachen gejagt wird. Mit einer Seitenbewegung flitzt das Ballwesen los und prallt überall wie eine Silberkugel im Flipper hin und her, bis der Weg frei ist.

Damit dieses Vorhaben auch garantiert gelingt, liegt im Packungsumfang eine Wii-Remote Plus, um diesen coolen Schwinger auch garantiert hinzubekommen. In jedem Level soll der Spieler drei Stationen schaffen, bevor er es mit dem Endgegner aufnehmen darf. Ein witziges, durchgeknalltes und sehr abwechslungsreiches Spiel. Acht Minispiele gibt es auch noch.

Fazit: Witzig, flitzig, gut.

TitelFling Smash
Erscheinungsjahr2010
Art des SpielsGeschicklichkeit
SpielgerätWii
Preis in Euro60,00
Verlag / BildrechteNintendo
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung7
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben