Patrimonium

Patrimonium

"Patrimonium" ist gedacht als Tribut an das Adventure-Genre und die großen Vorbilder "Day of Tentacle" oder "Maniac Mansion". Ziel der Programmierer war es, Genre-fremde Spieler auf den Geschmack zu bringen, an die gute alte Adventure-Zeit zurückzuerinnern und gut zu unterhalten. Herzlichen Glückwunsch, denn: "Pandemonium" erzählt eine tolle Story in einzigartiger Art und Weise und: Es ist kostenlos!

Die Story: In Ägypten gab es einen historischen Fund zu verzeichnen, der einst dem Pharao Echnaton gehörte. Diese archäologische Sensation lockt auch gierige Leute an, die etwas dagegen haben, dass derlei Kostbarkeiten in einem Museum landen. Prof. Dr. Peter Wonciek, Professor der theoretischen Physik an der TU München, interessiert sich für die bahnbrechenden physikalischen Eigenschaften des Forschungsobjekts. Er lädt seinen Freund Julian Hobbler ein, ihn zu besuchen, und stiftet gleich ein Flugticket. Julian Hobbler, der Held der Geschichte, widmet Rechnungen nicht unbedingt die Beachtung, die man ihnen widmen sollte. Prompt besuchen ihn zwei Schuldeneintreiber, die durch eine Gasexplosion sein Haus zerstören. Julian fliegt nach Ägypten, um vielleicht doch den geschenkten Kurzurlaub anzunehmen. Dieser entwickelt sich jedoch zu einer Reise voller Geheimnisse, Gefahren, Enthüllungen und dramatischer Wendungen. Die Zutaten für ein spannendes Adventure alter Schule sind also da ...

Da die Rätsel mitunter recht schwer daherkommen, versuchte Patrimoniums kleines Entwicklerteam, die Anforderungen der kniffligen Situationen im Spiel dynamisch an die Kombinationsgabe des Spielers anzupassen. Das Programm erkennt, wie oft der Verzweifelnde ein bestimmtes Rätsel anzugehen versucht. Nach einer gewissen Zeit erbarmt sich das Programm und regelt den Schwierigkeitsgrad herab. So gibt der Held zum Beispiel immer mehr Tipps, die auf die richtige Fährte bringen, oder das Programm gewährt bei Rätseln, die eine zeitliche Koordinierung erfordern, nach jedem Scheitern mehr und mehr Zeit. So bleiben alle bei der Stange. Die Hommage an vergangene Adventures läuft sogar fast auf der betagten Hardware von damals. Die Forderung nach einem 400 MHz schnellen Prozessor erscheint in einer Zeit der Quad-Core-Prozessoren schon fast als "niedlich".

Das Spiel eignet sich für alle Jungen und Mädchen ab 12 Jahren, die Spaß am Herumrästeln haben.

Titel: Patrimonium
Erscheinungsjahr: 2010
Genre: Action & Abenteuer
spielbar auf: PC
Preis in Euro: 0,00
Verlag / Bildrechte: Amberfisharts (kostenloser Download)
Freigabe (USK): keine Angabe
Internet-ABC-Altersempfehlung: 12
Spielspaß: 80
Bedienung:
Technische Qualität:
Gesamtbewertung:
0 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]


Diesen Artikel bewerten
absenden
Surftipps-Icon-Patrimonium
Surftipps

Spieletipps

Hier geht es zur Suchmaske der Spieletipps.
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben