Das kreative Schreibabenteuer "Scribblenauts" meldet sich zurück. Noch kreativer und noch wortgewaltiger. Zur Erinnerung: Im ersten Spiel schrieb der Spieler immer das Objekt auf, dass ihm bei einer Problematik helfen könnte. Sitzt die Katze auf dem Baum, kann eine "Leiter" helfen. Und - schwupp - ging es im Spiel weiter.

Im neuen Teil schreibt der Spieler nicht nur Objekte auf, sondern fügt auch Adjektive hinzu. Mit fliegenden Teppichen, gepunkteten Hosen und roten Masken lassen sich noch schrägere Rätsel lösen.

Wie schon im ersten Teil dieses Rätselknallers im Comiclook muss Held Maxwell allerlei Knobelnüsse lösen. Da ist etwa ein Löwe, der unruhig auf und ab geht. Dazu folgt der dezente Hinweis, dass die Wildkatze müde sei und dringend mal ausschlafen sollte. Tippt der Spieler per Tastatur-Bildschirm das Wort „Mond“ ein, so segelt eine kleine Silbersichel auf den Bildschirm: Es wird Nacht, der Löwe sinkt in tiefen Schlaf und Maxwell kann zum nächsten Knobel-Level.

Neu an den Adjektiven sind die unzähligen Möglichkeiten, wenn zum Beispiel kalte Lava, riesige Felsbrocken und runde Berge in eine Gesteinskette gereiht werden, um das Rätsel zu knacken. Aber auch verrückte Friseure, blutrünstige Zombies und verliebte Roboter kommen hier zum Einsatz. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Wem eine Rätselnuss doch mal zu hart ist, der benutzt die brandneue Tipp-Funktion, die mit weiteren Hinweisen aushilft. Im Level-Editor bauen sich Knobel-Freunde ihre eigenen Rätsel, an denen sich ihre Freunde erfreuen und die Zähne ausbeißen dürfen!

Fazit: Grandioser Rätselspaß, der die Phantasie beflügelt!

TitelSuper Scribblenauts
Erscheinungsjahr2010
Art des SpielsQuiz & Denkspiele
SpielgerätNintendo DS
Preis in Euro40,00
Verlag / BildrechteWarner Interactive
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung6
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben