Bevor das Märchenspiel beginnt, dürfen Prinzessinnen-Fans erstmal ihre eigene Feen-Figur gestalten. Dazu zählen Kopfform, Augen, Teint und Lippen. Danach geht es an die Kleidung, Schmuck und Accessoires. Zu Beginn ist die Auswahl nicht so groß. Wer sich aber in dem Abenteuer schlau anstellt, erhält immer wieder neue Outfits. Dummerweise ist die neue Fee noch nicht so richtig in Form und verhext versehentlich die Elfen zu Kobolden. Das muss natürlich rückgängig gemacht werden.

In diesem Abenteuer wechseln die Mädchen zwischen den Heldinnen unter anderem wie Arielle, Cinderella oder Belle. Es wird gelaufen gesprungen und gezaubert. Die ganze Zeit läuft dabei besinnliche Prinzessinnenmusik und nach jeder erfolgreichen Aufgabe ertönt eine kleine Fanfare. Und natürlich kann auch geshopped werden: Kleider, Möbel oder Gartenartikel.

Das ist alles durchaus liebenswert, harmlos und gefahrlos. Komisch nur, wenn dann Sätze wie "Wähle eine Kategorie-Registerkarte oder ein Objekt, das du kaufen möchtest" irgendwie die rosa Stimmung konterkarieren.

Fazit: Harmlos, rosa, nett.

TitelDisney Prinzessin: Mein märchenhaftes Abenteuer
Erscheinungsjahr2012
Art des SpielsAction & Abenteuer
SpielgerätNintendo 3DS, Wii
Preis in Euro30,00
Verlag / BildrechteNintendo
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung6
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
1Bewertung
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 30.04.2019]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben