Im Computerspiel sind ja bereits schon viele Themen aufgegriffen worden, aber eines, in dem es dem Staub an den Kragen geht, hat es so jedenfalls noch nicht gegeben! Klingt seltsam? Das Spiel selbst entpuppt sich jedenfalls als rassiges Geschicklichkeitsspiel ...

In "Dust Force" schlüpft der Spieler in die Rolle einer Reinigungskraft. Vier davon stehen zur Auswahl, und jede ist mit verschiedenen Reinigungsgeräten ausgestattet. Das ist auch bitter nötig, denn in der Spielwelt ist die gesamte Umgebung, egal ob Wald, Stadt oder Schloss komplett verdreckt. Selbst die Bewohner müssen gereinigt werden, da diese dem Spieler, so lange sie schmutzig bleiben, auch noch feindlich gesonnen sind.

In den einzelnen Levels gilt es, die Figur durch eine Art Dreckparcours zu steuern. Hier wird nicht nur gewischt, sondern gesprungen, geklettert und gerannt, was das Zeug hält - wodurch der Schmutz beseitigt wird. Jede Spielfigur kommt dabei mit eigenen Fähigkeiten, und zwar nicht nur aufgrund ihrer jeweiligen Reinigungswerkzeuge. Durch besonders gründliches Saubermachen werden neue und schwierigere Stellen der Spielwelt frei geschaltet.

"Dust Force" kommt mit Mehrspielermodus, bei dem man zu zweit gegen zwei andere Spieler antreten kann.

TitelDust Force
Erscheinungsjahr2012
Art des SpielsGeschicklichkeit
SpielgerätPC
Preis in Euro10,00
Verlag / BildrechteNBG EDV Handels & Verlags GmbH
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung6
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben