In diesem Bauernhofspiel gibt es keine Geschichte, keinen Gegner und auch keine Wettbewerbe. Hier zählt nur die Arbeit. Einfach mit dem schwebenden Cursor auf Menüoptionen oder Kühe drücken und es erscheinen Befehle wie "auffüllen", "bauen", "erweitern" (oder andere). Zu Beginn artet es jedoch schon etwas in Stress aus. Weil er sich z. B. keine Hilfsmaschinen leisten kann, schmeißt der Spieler ununterbrochen Eier in die Versandbox. Aber schon rasch nehmen helfende Apparate einem die Arbeit ab.

Auf dieser Roboter-Farm besitzen sämtliche Konstruktionen ein albernes Aussehen. So kloppt der mechanische Apfelpflücker die Früchte mit einem Hammer vom Baum. Wenn die Tiere keine Lust mehr auf den Bauernhof haben, binden sie sich einen Luftballon um den Bauch und schweben weg ...

Anfangs wirkt das Gewusel ganz nett und witzig, auf Dauer fehlt es aber an Umfang. Trotzdem ist "Funky Barn" für jüngere Spieler ab 6 Jahren ein schöner Ausflug auf einen mechanischen Bauernhof. Eltern oder ältere Geschwister sollten aber beim nicht immer leichten Bau von Wegen und Zäunen helfen.

TitelFunky Barn
Erscheinungsjahr2012
Art des SpielsSport
Preis in Euro39,00
Verlag / Bildrechte505 Games
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung6
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben