In "Petzi in Pingonesien" wird die Konzentration und Aufmerksamkeit der Kinder geschult. Während alle Helden auf einem Boot fahren, sollen ihnen jeweils mehrere Ballons einer Farbe zugeordnet werden. Darunter sind aber neben Ballons auch Geschenke oder aber Unrat, der dann in den Müll kommt. Das macht durchaus Spaß, aber viel mehr passiert hier leider nicht.

In "Petzi und das Labyrinth" wird der Bär durch ein unterirdisches System gelotst. Mit Hilfe eines kleinen Atlas, findet dann der Held auch Möhren und andere Dinge.

Und zuletzt in "Petzi und die Rettung der Küken" dürfen Kinder kleine Küken auffangen, wobei sich die Behälter nur in einem bestimmten Rhythmus bewegen. Alles in allem handelt es sich um sehr unterhaltsame Minispiele, die auch bei jüngeren Kindern gut ankommen. Doch der geringe Umfang enttäuscht. Besser wäre eine Kombination aller drei Spiele gewesen. So entsteht möglicherweise Unmut. Und wer erstmal eines gekauft hat, wählt dann kein weiteres mehr.

TitelPetzi in Pingonesien
Erscheinungsjahr2012
Art des SpielsGeschicklichkeit
SpielgerätApps iPad/iPhone
Preis in Euro1,59
Verlag / BildrechteEgmont Nordisk
Internet-ABC-Altersempfehlung6
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben