Schon im über 50 Jahre alten "Spiel des Lebens" ging es um die Simulation des echten Lebens. Ein Auto mit kleinen Figuren führte auf einer Straße über die vielen Auf und Abs eines Menschenlebens: mit Heirat, Kindern, tollen Berufen und jeder Menge Geld.

Nun erscheint eine neue Hybridfassung, die aus einer App für iPad und einem Brettspiel besteht. Dabei haben die Macher eine Sache verstanden: Hybridspiele sollen kein Gag sein, sondern einen Mehrwert haben.

Bei "zAPPed" sieht das so aus: In der Packung liegen Geld, Autos, Plastikstifte und das große Spielbrett. Darauf wird das iPad platziert. Auf der App befindet sich das Lebensrad, das wie ein Würfel die zu gehenden Schritte anzeigt. Jedes Ergebnis löst entweder eine Animation oder eines von etwa 100 Pannenvideos aus. Geht zum Beispiel im Clip etwas zu Bruch, muss einer der Spieler finanziellen Schadensersatz leisten. Erreichen Kinder auf dem Spielbrett bestimmte Felder, wird auf der App das entsprechende Symbol gedrückt. Dann folgen Konzentrationsaufgaben unter Zeitdruck, die den Gewinn steigern können. Am Ende trägt der Spieler den Sieg davon, der am meisten Geld gescheffelt hat.

Fazit: Kluge Kombination!

TitelSpiel des Lebens zAPPed
Erscheinungsjahr2012
SpielgerätApps iPad/iPhone
Preis in Euro40,00
Verlag / BildrechteHasbro
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben