Da steht er. Der Plastikhund. Und schaut, als ob ihn kein Wässerchen trüben könnte. Doch sobald der Vierbeiner mit Batterien ausgestattet worden ist, erwacht er zum Leben. Die Idee dabei: Kinder sollen über den 3DS mit oder gegen den Hund spielen und seinen Gemütszustand im Auge behalten. Dazu gibt es im Spiel einen Modus für zu Hause und für unterwegs.

Wie jeder Hund braucht auch Wappy Dog Futter und Zuneigung. Dann lässt er sich auch zu allerlei Kunststückchen hinreißen: Er gibt Laute von sich oder bewegt sich. Spaß macht das nur leidlich, weil es eben doch kein richtiger Roboter-Hund ist und seine Möglichkeiten beschränkt bleiben. Leider bannen weder Hund, noch die Herausforderungen sehr lange. Mehr als eine Spielerei kam dabei nicht heraus.

Fazit: Ganz nett, aber nicht richtig überzeugend.

TitelWappy Dog
Erscheinungsjahr2012
Art des SpielsStrategie, Tierspiele
SpielgerätNintendo 3DS
Preis in Euro30,00
Verlag / BildrechteNintendo
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben