Kartenlesen ist out – wir vertrauen lieber der anonymen Stimme eines Navis. Da wundert es nicht, dass Sinn und Wert von Geographie Kindern und Jugendlichen manchmal nur schwer zu vermitteln ist.

Sich auf Reisen und in fremden Städten orientieren zu können, gehört aber zu den Grundfertigkeiten des Lebens. Die App "Wo liegt das?" unterstützt das geografische Wissen und Auffinden von Ländern und Orten auf spielerische Weise. Sie ist zwar selbsterklärend, dennoch hätten ein paar einleitende und einordnende Sätze nicht geschadet.

Um mit den Übungen zu beginnen, wird zwischen Themen und Regionen gewählt. Unter der Rubrik "Länder" tauchen Schüler in alle Kontinente ein. Auf der Weltkarte sollen sie die gesuchte Region, zum Beispiel Aserbaidschan, antippen und mit einem Haken bestätigen. Anschließend zeigt die App, wie richtig oder falsch sie damit liegen, eine Aufzeichnung des Lernstands ist inklusive. Aber auch Bundesstaaten und Städte können gesucht und gezielt angetippt werden und sogar auch Flughäfen oder Sehenswürdigkeiten.

Auf einem Tablet können sich übrigens bis zu acht Schüler gegenseitig herausfordern.

Fazit: Das spielerische Element zieht. Ein gutes Erdkunde-Abfrageinstrument.

Bilder aus der App

  • Szene aus der App; Bild: Jaysquared
  • Szene aus der App; Bild: Jaysquared
TitelWo liegt das?
Erscheinungsjahr2018
SystemApps für Android, Apps iPad/iPhone
Altersgruppe5. - 10. Klasse
FachGeographie
getestet aufiPad Pro
Preis in Eurogratis mit inApp-Käufen
Verlag / BildrechteJaysquared
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung10
Motivation
Lernwert
Bedienung
Gesamtbewertung
4Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 08.09.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben