Was wächst da eigentlich? Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, wird eine Unmenge unterschiedlicher Pflanzen entdecken. Das Problem ist jedoch oft: Man weiß nicht so genau, um welche Pflanzen es sich handelt.

Schafft die Unterscheidung von Sonnenblume, Stiefmütterchen, Eiche oder Birke in der Regel keine Probleme, wird es bei weniger bekanntem Grünzeug eher schwierig. Wer kennt schon die Gemeine Nachtkerze, den Bergholunder oder den Philadelphia Feinstrahl? Das sind Wildpflanzen, die mit dieser App bestimmt werden können.

Gegenwärtig umfasst die Datenbank von "Pl@ntnet" 6680 Arten mit 492610 Fotos. Sie wächst allerdings durch die Unterstützung einer naturbegeisterten Community ständig.

Entwickelt wurde die kostenfreie App von einem französischen Forscherteam. Die Bedienung ist denkbar einfach. Unbekannte Pflanzen werden einfach mit der Kamera des Smartphones fotografiert, danach muss angegeben werden, ob das Bild Blatt, Blüte, Frucht oder Rinde abbildet. Jetzt kann die Suche starten. Meist gibt es eine Auswahl von den in Frage kommenden Pflanzen. Ist die Übereinstimmung nicht eindeutig, kann die Suche durch weitere Bilder verfeinert werden.

Das Ergebnis enthält außer dem lateinischen Namen Informationen über Familie, Gattung, Art, Verbreitung und den lokalen Namen. Dazu gibt es Links zur passenden Google-Suche und zu Wikipedia.

Alle eigenen Beobachtungen werden in der App gesammelt und sind jederzeit wieder abrufbar. Wichtig: Man kann auch Fotos aus der eigenen Bildergalerie importieren. Das hat den Vorteil, dass Pflanzen digital gesammelt und später, zum Beispiel zuhause im WLAN, in Ruhe bestimmt werden können.

Fazit: Wer einmal damit begonnen hat, die Pflanzenwelt mit dieser App zu erforschen, wird immer mehr darüber wissen wollen, was in seiner näheren oder weiteren Umgebung alles so wächst. Ein erstaunliches Projekt!

Bilder aus der App

  • Szene aus der App; Bild: Pl@ntNet Project
  • Szene aus der App; Bild: Pl@ntNet Project
  • Szene aus der App; Bild: Pl@ntNet Project
TitelPl@ntnet
Erscheinungsjahr2018
SystemApps für Android, Apps iPad/iPhone
AltersgruppeGrundschule, 5. - 10. Klasse, 11. - 13. Klasse, Erwachsene
FachBiologie
getestet aufSamsung Galaxy J7
Preis in Eurokostenlos
Verlag / BildrechtePl@ntNet Project
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Motivation
Lernwert
Bedienung
Gesamtbewertung
9Bewertungen
1Kommentar
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 19.05.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
ahmed09.03.202010:00
gut die anfang nix verstehen
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben