"ModNation Racer" erinnert an den Fun-Racer "Super Mario Kart". Die neue Idee hierbei ist, dem Spiel einen Editor an die Seite zu stellen und eine Internet-Community zu schaffen, die die mit dem Editor gebauten Level spielt. Bei dem Level-Baukastenspiel "Little Big Planet" funktionierte das hervorragend. Über zwei Millionen Level tauscht und spielt die Little Big Planet-Community. Dort liegt der Spaßfaktor in der Hand der Spielgemeinde.

In "ModNation" gibt's aber auch eine Kampagne mit knapp 30 Rennen und sogar eine kleine Geschichte inklusive vertonter Zwischensequenzen. Beides gerät angesichts der gewaltigen kreativen Möglichkeiten, selbst Strecken zu basteln, aus dem Blick. Schon die Gestaltung der "Mods", so heißen die Fahrer der Vehikel, beeindruckt angesichts fast grenzenloser Gestaltungsmöglichkeiten. Bei den Klamotten, Stickern, Frisuren oder auch Nasen-, Ohren- und Mundformen sorgen die Anpassungen der Farben(muster), Position und Größe für die ganz individuelle Note. Die anfängliche Auswahl an Teilen erschlägt schon. Im Laufe einer Renn-Karriere kommen weitere Items als Belohnung hinzu. Die fahrbaren Untersätze erlauben auf Wunsch einen Aufbau von Grund auf. Lediglich die Basis, das Gestell ist immer gleich. Dadurch besitzen auch alle Karts die gleiche Leistung. Tuning-Möglichkeiten fehlen, nur Optik zählt. Vom Bodykit über Lenkrad, Sitz und Felgen bis hin zu Spoilern, Lack und Stickern führt das Sammelsurium. Ein Motor in Form einer Duracell-Batterie und ein Lutscher als Kühlerfigur beweisen, dass der Humor nicht zu kurz kommt.

Die Gestaltung der Strecken übertrifft aber die der Karts und der Mods. Anstelle komplizierter Werkelei mit Straßenformen wird hier einfach mit einer Walze die Wunschstrecke abgefahren. Eine Automatik kümmert sich um Asphaltierung und zur Not auch um Streckenführung. Sie generiert die Kulisse neben der Strecke und positioniert die nötigen Turbofelder, Item-Boxen, Sprungschanzen oder Fallen. In kürzester Zeit entstehen so neue Kurse. Ganz Genaue pfeifen auf jegliche Automatik und pflanzen selbst die kleinen Pflänzchen an der Strecke.

Durch ein Abstimmungssystem wandern die Lieblings-Modder in eine private Favoriten-Liste, die sofort über neue Kreationen der Stars unterrichtet. Leider erweist sich das Fahrverhalten aufgrund unpräziser Lenkung und schwammiger Steuerung als nicht so gelungen wie das kreative Potential. Die KI-Fahrer legen bei der Offline-Fahrt unfaires Verhalten an den Tag, was zum einen etwas frustriert, andererseits aber den Ehrgeiz pusht. Ein Gummiband hält das Fahrerfeld schön eng zusammen, so dass sich auch kurz vorm Ziel das Blatt noch wenden kann.

Richtig Spaß kommt im Online-Rennen auf, wenn bis zu zwölf von Menschen gesteuerte Mods um den Sieg fahren.

TitelModNation Racers
Erscheinungsjahr2010
Art des SpielsRennspiele
SpielgerätPlayStation 3
Alterseinschätzung vom Internet-ABC7-11 Jahre
Preis in Euro58,00
Verlag / BildrechteSony
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung10
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben