Jacob Jones hat es nicht leicht: Der aufgeweckte Knabe ist der Spross einer Wissenschaftlerfamilie, die wegen ihres Forscherdrangs gerne in alles ihre Nase steckt. In den Ferien soll der Junge ins Ferienlager "Eaglefeather", obwohl er eigentlich gar keine Lust dazu hat. Schon auf der Fahrt dahin wird seine Aufmerksamkeit von einem seltsamen Wesen angezogen: dem Bigfoot. Aber das alles ist nur Staffage für eine knackige Rätselsammlung. Und die wiederum ist eine preiswerte Alternative zur "Prof. Layton"-Reihe.

Die Aufgaben klingen erst einmal leicht: Jacob soll dem Hausmeister helfen, die Sicherungen richtig zu schalten. Doch nach welchem System? Ein andermal wird Jacob aufgefordert, seinen Rucksack aus dem Kofferraum zu holen. Aber überall steht etwas im Weg herum. Auch eine Pizza muss nach bestimmten Vorgaben aufgeteilt werden. Zu jedem Rätsel gibt es drei Hilfen, wenn der Spieler mal nicht weiter weiß. Natürlich wird nebenbei eine spannende Geschichte erzählt. Und die ist dazu auch noch originell illustriert und anspruchsvoll animiert. Die Ähnlichkeit zu Nintendos Rätselprofessor lässt sich dann spätestens bei der sehr "laytonesken" Hintergrundmusik nicht länger verbergen.

Großartig gemacht.

TitelJacob Jones and the Bigfood Mystery
Erscheinungsjahr2013
Art des SpielsQuiz & Denkspiele
SpielgerätApps iPad/iPhone
Preis in Euro0,89
Verlag / BildrechteLucid Games
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben