Viele Kinder fragen sich, wie eigentlich so ein Auto funktioniert. Die Berliner Firma Urbn Pockets legt dazu eine wunderschön illustrierte App vor, die mit vielen Antipp-Punkten erläutert, wozu eine Tankstelle benötigt oder was Crashtests sind. Es darf sogar mit einem Karabinerhaken ein solcher Test ausgelöst werden. Die Crashtestpuppe versinkt im Airbag, der Teddybär fliegt im hohen Bogen davon.

Ähnlich wird die Sache mit dem Anschnallgurt verdeutlicht. Zu jedem Punkt tippen Kinder auf die entsprechenden Stellen des Wagens und kitzeln zum Teil über den Button „mehr“ weiteres Wissen heraus. Außerdem dürfen unter anderem auch Öl oder Kühlflüssigkeit nachgegossen werden.

Für geleistete Aufgaben erhalten die Kinder ein Foto. Wer genug davon zusammen hat, bekommt am Schluss den Führerschein. Schön, dass die Texte von Kindern gesprochen werden. Weniger schön ist, dass nicht immer klar ist, wann es Vorlesetext gibt und wann nicht. Auch wenig schlüssig ist, dass es manchmal Erklärungen gibt und es ein anderes Mal nur beim Nennen eines Begriffes belassen wird. Da ist Nachbesserung gefragt, denn danach könnte das eine echt wunderbare App sein.

Fazit: Gute App mit kleinen Macken.

TitelDas ist mein Auto
Erscheinungsjahr2014
SpielgerätApps iPad/iPhone
Preis in Euro2,79
Verlag / BildrechteUrbn Pockets
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben