Unterhältst du dich gern mit anderen im Internet? Und du möchtest ausdrücken, dass du dich über etwas freust oder etwas lustig findest? Das geht ganz schnell mit so genannten Emoticons: also mit zwei oder drei Zeichen hintereinander, die oft ein "liegendes" Gesicht abbilden. Ein paar Beispiele:

:-) bedeutet "Freude" (oder freudig)

;-) = freudiges Augenzwinkern

:-( = Trauer oder traurig

:-* = Kuss

:-O = Staunen

:-D = laut lachen

Manche lassen die Nase, also den Strich in der Mitte weg!

In manchen Chats, Foren oder bei manchen E-Mail-Programmen werden die Emoticons in Smileys, also in kleine runde Gesichter umgewandelt.

Woher kommt der Begriff "Emoticon"? Emoticon setzt sich aus den englischen Begriffen "emotion" (deutsch: "Gefühl") und "icon" (deutsch: "Zeichen") zusammen. Emoticon bedeutet also "Gefühlszeichen".

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.08.2020]
Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael