Die erforderlichen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie stellen Kinder und Eltern vor neue Herausforderungen. Für die Familien gestaltet sich das Zusammenleben, Lernen und parallele Arbeiten in den heimischen vier Wänden nicht immer ganz leicht.

Manche Kinder müssen deutlich intensiver betreut werden als andere. Das bedeutet zumeist eine erhebliche Doppelbelastung für Mütter und Väter, welche von den Kindern nicht unbemerkt bleibt.

Zur Unterstützung während des Distanzunterrichts hat das Internet-ABC für Lehrkräfte einen Eltern- und Kinderbrief zu verschiedenen Themen erstellt – zum Downloaden, Ausdrucken und Verteilen.

Inhalte des Kinderbriefes: Bei Tränen, Angst und Zorn – Hilfe aus dem Internet

Der mangelnde Kontakt zu den Freunden und die Einschränkungen der Freizeitgestaltung können insbesondere für Kinder psychisch belastend sein. Bei zusätzlichem Stress, Cybermobbing oder anderen Negativerfahrungen kann es sein, dass Kindern eine Vertrauensperson für den Kummer fehlt. Für diese Kinder bieten spezialisierte Anlaufstellen fachkundige Beratung, die in unserem Kinderbrief in Kinderansprache aufgelistet sind.

Inhalte des Elternbriefes: Beratungsangebote für Eltern während der Corona-Krise

Benötigen Eltern kurzfristig Beratung in Erziehungsangelegenheiten oder wegen schulischer Probleme ihrer Kinder? Im Internet gibt es eine ganze Reihe von Angeboten, die Informationen bereithalten, Auskunft über Beratungsstellen vor Ort geben oder sogar per E-Mail persönlich beraten. Im Elternbrief ist eine übersichtliche Liste mit entsprechenden Internet-Adressen zusammengestellt.

Tipp: Bei den einzelnen Anlaufstellen steht jeweils ein Link, der direkt zu diesem Angebot hinführt – diesen können Sie auch kopieren und an die Kinder und Eltern senden.

Für Kinder


Für Eltern

3Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 02.03.2021]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden