Werbung

Schritt für Schritt: Facebook-Sicherheitseinstellungen für Ihr Kind

Auf Facebook bekommt jeder Nutzer andere Werbung zu sehen, da die Banner auf Zielgruppen und Interessen zugeschnitten werden. Die Informationen dazu holt sich Facebook aus dem Profil und den Angaben und Klicks, die jeder Nutzer macht.

Außerdem können Profilbild oder Name  mit einer Werbeanzeige gekoppelt werden (z. B. wenn man die Starbucks-Seite mit dem "Gefällt mir"-Button versehen hat). Dies sehen allerdings nur Freunde, die dazu auch berechtigt sind.

Screenshot: Einstellung Werbung bei Facebook
Werbung

Hier empfiehlt es sich, in beiden Kategorien (Webseiten Dritter / Werbeanzeigen und Freunde) die Option "Niemand" auszuwählen.

Nach den neuen - seit 2015 geltenden - Facebook-Datenschutzrichtlinien soll der Nutzer künftig festlegen können, welche speziellen Werbeformen oder Anzeigen er nicht sehen möchte.

Die persönlich zugeschnittene Facebook-Werbung lässt sich auch mit Hilfe der "European Digital Advertising Alliance" abbestellen. Außerdem finden sie dort auch allgemeine Informationen zu Online-Werbung und Online-Datenschutz:

0 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]


Diesen Artikel bewerten
absenden

Schwerpunkt "Facebook"

Dieser Artikel ist Teil des Internet-ABC-Schwerpunkts "Facebook".

Surftipps-Icon-Werbung
Surftipps

klicksafe

Ausführliche klicksafe-Informationen zu Facebook.

iRights.info

Rechtliche Informationen zum Umgang mit Inhalten und Dateien bei Facebook und Co.

SCHAU HIN!

Informationen zu Sozialen Netzwerken von SCHAU HIN!
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben