Harvest Moon: Das verlorene Tal

Szene aus dem Spiel; Bild: Nintendo
Szene aus dem Spiel; Bild: Nintendo

Ein Bauernleben: Felder beackern, düngen und ernten, sich um Hühner, Schafe und Pferde kümmern. Zwischendurch die Erzeugnisse verkaufen, angeln und sich mit Bewohnern anfreunden, vielleicht die große Liebe finden und mit der Familie auf dem Hof leben. Kleine Ernte-Wichtel helfen auf dem Feld mit. Wie im Klassiker „Minecraft“ können mit der Hacke Blöcke abgetragen werden, um einen Teich anzulegen oder Felder zu begradigen.

Szene aus dem Spiel; Bild: Nintendo
Szene aus dem Spiel; Bild: Nintendo

Im Gegensatz zu früheren „Harvest Moon“-Titeln wandern die vom Computer gesteuerten Figuren herum und leben nicht mehr in einem Dorf. 

Wichtig: Anfangs gilt es durchzuhalten, denn erst nach einem langweiligen Einstieg wuseln die ersten Tiere um den Stall herum. 

Titel: Harvest Moon: Das verlorene Tal
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Strategie
spielbar auf: Nintendo 3DS
getestet auf: Nintendo DS
Preis in Euro: 37,-
Verlag / Bildrechte: Nintendo
Freigabe (USK): ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung: 8
Spielspaß: 80
Bedienung:
Technische Qualität:
Gesamtbewertung:
1 Bewertung
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 10.02.2018]


Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Surftipps-Icon-Harvest Moon: Das verlorene Tal
Surftipps

Spieletipps

Hier geht es zur Suchmaske der Spieletipps.
Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben